Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Steiermark
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Stornierungen

Stornierungen sind immer unangenehm. Wie können Sie sich im Vorhinein absichern und wie werden
Stornorechnungen richtig ausgestellt? Ein kleiner Wegweiser.

1) Informieren Sie vor der Buchung Ihre Gäste über die Stornobedingungen. Die Stornorichtlinien in der
Buchungsbestätigung mitzuschicken, ist aus juristischer Sicht bereits zu spät. Eine Reservierungsbestätigung
ist eben eine Bestätigung - sie darf keine Bedingungen mehr enthalten, die nicht schon im Angebot enthalten
waren.
===> Schreiben Sie die Stornobedingungen bereits in Ihr Angebot hinein

2) Nächtigungsabgabe und Endreinigungskosten sind im Stornofall kein Schaden. Die Nächtigungsabgabe
muss bei einer Nichtanreise des Gastes nicht abgeführt werden und kann daher auch nicht verrechnet werden.
Endreinigungskosten entstehen ebenfalls keine bei einer Nichtanreise.
===> Keine Verrechnung von Nächtigungsabgabe und Endreinigung

3) Da es sich bei einer Stornorechnung um einen Schadenerstz handelt und nicht um eine von Ihnen erbrachte
Leistung ist
===> Die Stornorechnung von der Mehrwertsteuer befreit!

4) Eine Anzahlung können Sie mit den Stornokosten gegen verrechnen. Was Sie nicht dürfen: diese einfach
einbehalten!
===> Stornorechnung ausstellen und Anzahlung gegen verrechnen

5) Sie können eigene Stornobedingungen formulieren oder die Österreichischen Hotelvertragsbedingungen
AGBH 2006 verwenden. Diese lauten wie folgt:

 
6) Die Stornorichtlinien der Österreichischen Hotelvertragsbedingungen sind auf der UaB-Homepage eingebaut.
===> Im Fall einer Onlinebuchung werden diese angezeigt.

7) Sie können Ihren Gästen als Serviceleistung anbieten, eine Stornoversicherung bei der Europäischen
Reiseversicherung (ERV) abzuschließen. Da wir bereits Partner der ERV sind, erhalten Sie - wenn der Gast
über Sie eine Stornoversicherung abschließt - die erhöhte Provision von 21% (von der Versicherungsprämie).
Sie können Ihren Gästen die Versicherung als Link anbieten - dann schließt der Gast die Versicherung selbst ab. 
Oder Sie schließen für den Gast über das Businessportal der ERV die Versicherung ab. Der Gast überweist dann
mit der Anzahlung auch die Prämie an Sie. 
===> Mehr Informationen finden Sie hier: www.europaeische.at