Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Oberösterreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Rezepte ... typisch Oberösterreich

© OÖ. Tourismus/Röbl

Innviertler Speckknödel


Zutaten (4 Portionen):

Teig:
250 g griffiges Mehl
Salz
2 EL Pflanzenöl
1/16 l Wasser

Fülle:
ca. 250 g Surspeck
Pfeffer
Schnittlauch

Zubereitung:
Für den Teig alle Zutaten gut vermengen und zu einem sämigen Teig kneten.
Diesen dann ca. 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank rasten lassen. 

Für die Fülle den Surspeck kleinwürfelig schneiden, viel Schnittlauch und Pfeffer dazugeben und kleine Knödel formen (Durchmesser ca. 1,5 – 2 cm).
Diese dann kurz ins Gefrierfach geben.

Vom Teig nussgroße Stücke abschneiden, diese hauchdünn ausziehen und über die gefrorenen Knödel wickeln.
Im kochenden Wasser ca. 12 min. ziehen bzw. leicht kochen lassen bis die Knödel obenauf schwimmen!

Mit Sauerkraut servieren!

 

 

 

Mühlviertler Leinölerdäpfel


Zutaten (4 Portionen):

8 Stk. große halbmehlige Erdäpfel
ca. 1/8 l Leinöl
1 EL Leinsamenschrot
ca. 1/2 l Milch
Salz
Muskat

Zubereitung:
Erdäpfel kochen, schälen, blättrig schneiden. In einen Topf geben und knapp mit Milch auffüllen.
1/16 l Leinöl zugeben. Mit Salz und Muskat würzen und zum Kochen bringen.
Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Milch mit den Erdäpfeln sämig eingekocht ist.

Mit Leinöl und Leinsamenschrot anrichten!
(Quelle: Georg Friedl)

 

 

 

GEBACKENE APFELRINGE


Zutaten (4 Portionen):

4 mittelgroße säuerliche Äpfel
160 g Mehl
2 Eier
ca. 200 ml Milch
2 cl Most oder Wein
1 EL Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
2 Prisen Salz
Öl oder Butterschmalz
Staubzucker und Zimt zum Bestreuen

Zubereitung:
Aus Mehl, Zucker, Vaniellezucker, Salz, Eier, Milch und Most einen Teig bereiten (Palatschinkenteig).
Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen und in 5-7 mm dicke Scheiben schneiden.
Anschließend in den Teig tauchen und in einer Pfanne schwimmend im heißen Fett beidseitig goldbraun herausbacken.

Mit Zimt und Zucker bestreuen und warm servieren!

 

 

 

Pofesen


Zutaten (4 Portionen):

1/2 großer Weißbrot-Wecken vom Vortag
1 TL Zimt
1 EL Zucker
etwas Rum
etwas Salz
5-6 Eier (je nach Größe)
Butterschmalz für die Pfanne
Powidlmarmelade (Pflaumenmus)

Zubereitung:
Zu Beginn die Powidlmarmelade etwas mit Rum, Zucker und Zimt verfeinern. 
Anschließend den Weißbrot-Wecken in Scheiben schneiden, mit Powidl bestreichen und zusammenklappen.
Die Eier in einem Gefäß aufschlagen, etwas Salz dazugeben und verquirlen.

Das Butterschmalz in der Pfanne erhitzen (ca. 3 cm hoch) und währenddessen die gefüllten Brotscheiben in die Eiermasse tunken.
Pofesen auf beiden Seiten backen, bis diese goldbraun sind.

Zum Schluss mit Zucker bestreuen und warm genießen!