Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Österreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Glöcklerlauf

Glöcklerlauf
Ebensee Glöcklerlauf, © Tourismusbüro Ebensee


Herkunft

Der Glöcklerlauf hat seinen Ursprung in Ebensee. Bereits vor 160 Jahren liefen die Passen am 5. Jänner durch die Ortschaft, um böse Geister zu vertreiben.

Ablauf

Die Teilnehmer basteln mehrere hundert Stunden an ihren fünf- bzw. siebenzackigen Kappen. Auf einem stabilen Holzgestell werden verschiedene Motive, die auf Papier gemalt werden, angebracht. Die Bildchen erzählen Geschichten von regionalen Sagen oder aus der Bibel. Mit mehreren Kerzen im inneren des Holzgerüstes werden die Bilder später beleuchtet und so entstehen 2 m hohe und 20 kg schwere Kunstwerke. 

Die Passen bestehen aus 7 – 10 Männern, ausgestattet mit Gürteln, an denen große Kuhglocken hängen. Um Punkt 18:00 startet mit einem Böllerschuss der Glöcklerumzug im Ortszentrum. Danach laufen die Passen bis in die Nacht hinein durch verschiedene Gebiete. Am nächsten Tag erbitten die Männer in den Haushalten eine kleine Spende.

Besonderheit

Aufgrund seiner Originalität wurde der traditionelle Ebenseer Glöcklerlauf 2010 von der UNESCO zum österreichischen Kulturerbe ernannt. Seit einigen Jahren gibt es das Brauchtum auch in den umgebenden Ortschaften Ebensees.

Traunkirchner Glöcklerlauf http://www.gloecklerlauf.net/
© Clemens Holzberger & Fuzzy Pass