Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Oberösterreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Auf das Schaf gekommen ...


Am Weber-Hof Nußbaumer tummeln sich seit einigen Jahren mehr als 130 Schafe.
Bäuerin Michaela Lohninger verarbeitet die gewonnene Schafmilch mit viel Liebe zu herzhaften Lebensmitteln.

Ob ein Laib-Schafkäse, die Molke oder ein genussvolles Vanille-Joghurt, die Gäste können die Köstlichkeiten auch fürs Frühstück in den Ferienwohnungen bei Familie Lohninger erwerben. Auch die Wolle der Schafe wird genutzt und es entstehen kreative Filzprodukte.

Für Familie Lohninger hat die Schafmilch einen besonderen Wert! Sie schmeckt super lecker und füllig, ohne Nachgeschmack vom Schaf. Auch zum Kochen wird die Schafmilch gerne von der Bäuerin Michaela verwendet, da alle Speisen durch den höheren Fettgehalt cremiger sind. Diese Fette mit durchschnittlich 7-8 Prozent sind aus Sicht von Familie Lohninger sehr wertvolle Fette und könne auch positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

TIPP DER BÄUERIN: Schafmilch schmeckt besonders köstlich im Kaffee und verleiht ihm eine sehr vollmundige Konsistenz!

Das selbstgemachte Natur-Joghurt mit Früchten oder verschiedenen Marmeladen lässt das Herz von Genussfreunden höher schlagen. Eine besondere Gaumenfreude ist das Schafmilch-Joghurt mit Vanille.

Hier erhalten Sie einen exklusiven Einblick, wie das Joghurt von der Bäuerin hergestellt wird:

Michaelas Joghurt-Rezept:

  • Schafrohmilch auf 80 Grad erhitzen und ca. 5 Minuten halten.
  • Sofort in kaltem Wasser (unter ständigem Rühren) auf 43 Grad abkühlen.
  • Joghurt Kultur = YO-MIX 401 eine kl. Messerspitze auflösen = für 4/5 l Milch sonst weniger nehmen. (man kann zum Ansäuern auch einen Stichfesten Joghurt vom Kaufhaus nehmen)
  • Empfehlung: Schnelles und sauberes Arbeiten, denn die Milch soll nicht abkühlen und nun 4 Stunden an einen warmen Ort stehen lassen. Dabei den Topf mit einer Decke umhüllen und auf den Kachelofen stellen, oder in eine Wärmekiste bzw. isolierte Kiste. Die 45 Grad sollen 4 Stunden gehalten werden, anschließend über Nacht kalt stellen.
  • Der Joghurt ist fertig und soll nun cremig und stichfest sein - je nach Geschmack in Gläser mit Marmelade/ Früchte oder Natur abfüllen.
  • Vorschläge: Schafmilch-Joghurt mit schwarzer oder roter Johannisbeere, Schafmilch-Joghurt Vanille, ... etc.

Gutes Gelingen wünscht
Michaela Lohninger vom Weberhof-Nußbaumer

P.S.: Schafmilch-Joghurt schmeckt besonders gut an heißen Tagen und kühlt den
Körper gut von innen ab. 



Auch am Jausentisch finden sich bei Familie Lohninger zahlreiche, selbstgemachte Schafmilch-Produkte. Der Schafskäse wird zum Beispiel in Rapsöl eingelegt und in verschiedene Geschmacksrichtungen gewürzt. Besonders empfiehlt Michaela einen Tomatensalat mit Schafskäse-Knoblauch. Hier werden die Geschmackssinne verstärkt angeregt.

Welche Schafskäse Variationen gibt es noch am Nußbaumer-Hof:

  • Schafskäse im Gartenschnittlauch / Knoblauch in Rapsöl
  • Schafskäse mit Garten Kräuter in Rapsöl
  • Schafskäse Piri Piri in Rapsöl 
  • Schafskäse Spezial in Rapsöl

TIPP DER BÄUERIN: Wenn der Schafskäse aufgegessen ist, kann man die Öle beim Kochen verwendet und bereiten dem Essen einen köstlichen Geschmack.

Wer jetzt Lust bekommen hat, die lieblichen Schäflein genauer zu beobachten und der Bäuerin beim Produzieren von Käse und Joghurt über die Schulter zu schauen –
der ist am Weber-Hof Nußbaumer herzlich willkommen!