Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Oberösterreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Urlaub beim

Urlaub beim "Produzenten des Jahres"

    Am Radlerbauernhof Moser in Mitterkirchen hat Bauer Andreas sein Hobby zum Beruf gemacht – seit 2006 werden Äpfel und Birnen von den hofeigenen Streuobstbeständen zu Säften, Mosten und Edelbränden veredelt. Eines der Steckenpferde von Andreas Moser ist der Most, dessen Herstellung ähnlich anspruchsvoll wie die von Wein ist. Zur Zeit der Obsternte, also von August bis November, haben Gäste die Möglichkeit, an der Verarbeitung von Obst zu Most sowie auch Saft und Wein teilzuhaben. Bauer Andreas, der ausgebildeter Most- und Edelbrandsommelier ist, führt mit den Gästen gerne eine Most- oder Edelbrandverkostung durch, wobei das eine oder andere edle Tröpfen im Degustationsraum verkostet wird.

    Dass es sich bei den Produkten von Familie Moser um hervorragende Qualität handelt, zeigen die zahlreichen Auszeichnungen, die sie bereits dafür verliehen bekommen haben. Das Highlight dabei ist sicherlich die Auszeichnung zum „Produzent des Jahres“, welche der Betrieb 2015 von der Messe Wieselburg als erfolgreichster Teilnehmer verliehen bekommen hat!


    MOST-TIPP vom Most- und Edelbrandsommelier Andreas Moser:

    Junger, frischer Apfel-Birnen Most mit leicht angenehmen Zucker-Säure Spiel, spritzig im Abgang und anregend im Geschmack. Unser Jungmost passt sehr gut zur Spezialität des Hauses dem "Schmankerlteller" - Karreespeck mit Schafkäse und Gemüsegarnierung.


    Die preisgekrönten Säfte, Moste und Edelbrände können im hofeigenen Mostheurigen genossen werden. Dort verwöhnt Bäuerin Christine mit tatkräftiger Unterstützung der Senior-Bauersleute Maria und August die Gäste mit hausgemachten, bäuerlichen Spezialitäten sowie selbstgemachten Mehlspeisen für den süßen Hunger. 

    Dass am Moserhof auch im Wert auf höchste Qualität gelegt wird, zeigt die Auszeichnung "Most&Kost Bauer“, womit die besten Mostschänken Oberösterreichs ausgezeichnet werden. (Beim Besuch des Mostheurigen bitte die Öffnungszeiten beachten!)





    Gerne lässt man sich am Hof auch „in den Kochtopf schaun“ und Gäste können erfahren, wie das Brot im Holzofen gebacken wird, wie aus Ziegenmilch Käse hergestellt wird und der Opa des Hauses verrät, warum seine Senfgurken gar so lecker schmecken. 

    Nur 300 m vom Donauradweg Passau - Wien entfernt gelegen, ist der Moserhof ideal für Radfahrer gelegen, die hier den Tag gemütlich bei einem Glas Most und einer Bauernjause ausklingen lassen und danach eine geruhsame Nacht dort verbringen können (April - Oktober).