Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Österreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Küche und Keller
Produkte
Rezepte
Bäuerliche Tradition
Hausapotheke

Bauernregeln im November

Ein lautes und furchterregendes Donnergrollen weckt uns an diesem Morgen. Als wir auf den urigen Balkon unseres Zimmers gehen, steht unten der Hans mit der Mistgabel in der Hand und schaut rauf. "Habts euch erschreckt? I bin grad froh um jedes Gewitter um diese Zeit. November Donner hat die Kraft, dass er viel Getreide schafft. Nur der viele Regen heuer gefällt mir gar net, denn wenn der November regnet und frostet, dies leicht die Saat das Leben kostet. Und weil´s mir grad einfällt, a Kathreinenschnee am 25. November tut dem Kohl und Samen weh", erzählt der Hans mit voller Leidenschaft, bevor er wieder in den Kuhstall geht.

Gut gelaunt gehen wir frühstücken und fahren anschließend zu einer nahegelegenen Therme. Entspannen ist heute unser Motto. Das warme Wasser tut richtig gut an diesen kalten, verregneten Tagen. Ausgeruht und mit knurrendem Magen fahren wir am Abend wieder nach Hause zum Bauernhof. Wir freuen uns schon riesig auf das Abendessen. Schließlich hat uns die Bäuerin heute echte Tirolerknödel versprochen. Als wir am Hof ankommen, sehen wir zum ersten Mal die Kühe gar nicht auf ihrer Weide. Der Hans erzählt uns, dass er sie heute lieber im Stall lässt, weil es ziemlich feucht und windig ist. "Novemberwind scheut Schaf und Rind. Das haben schon meine Eltern und Urgroßeltern so gemacht. Nicht, dass uns die Tiere krank werden", so der Hans.

Wirklich interessant, wie die Bauern das Wetter deuten und dass ihre Beobachtungen offenbar meistens stimmen. Der Hans ist bekannt dafür, dass er bei den Bauernregeln bestens Bescheid weiß. Sogar als seine Gänse durch den Garten laufen, fällt ihm ein passendes Sprücherl ein: "Wenn die Martinigänse auf dem Eise geh’n, muss das Christkind im Schmutze steh´n".


Erleben Sie echtes, bäuerliches Brauchtum hautnah von seiner allerschönsten Seite – bei einem Urlaub am Bauernhof:

         

         

NEUES REZEPT:

Wärmende Krautsuppe 

Wohltuender Hustensirup:
Waldpädagoge Kurt verrät sein Rezept.

Freie Unterkünfte suchen und buchen