Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Oberösterreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Ischler Krapferl
Linzer Augen
Mühlviertler Mostherzerl
Kletzenbrot

Keksrezepte

Wenn es nach frisch gebackenen Kekserl aus der Bauernstube duftet, ist die Adventzeit da.

Dann wird gerührt, geknetet, gewürzt, verziert und genascht - mhh das schmeckt gut!
Mit großen Augen spähen die Kinder ins Backrohrfenster, um zu sehen, wie zarte Mühlviertler Mostherzerl, schokoladige Ischler Krapferl, süße Linzeraugen u.v.m. aufgehen.

 

Hier finden Sie ursprüngliche, bäuerliche Rezepte aus Oberösterreich:

Weihnachtliche Gaumenfreuden:

      

      

      

      

Ischler Krapferl

 

zum Rezept oder

Rezept als PDF downloaden

Linzer Augen

 

zum Rezept oder

Rezept als PDF downloaden

Mühlviertler Mostherzerl

 

zum Rezept oder

Rezept als PDF downloaden

Kletzenbrot

 

zum Rezept oder

Rezept als PDF downloaden

Besuchen Sie uns doch mit Ihren Freundinnen auf einem unserer Bauernhöfe in Oberösterreich! Helfen Sie uns beim Kekserl backen.
Wir verraten Ihnen nicht nur altbewährte bäuerliche Rezepte, sondern geben auch die prall gefüllten Keksdosen und die Rezepte gerne mit nach Hause!

PAUSCHALANGEBOT "Kneten, Ausstechen und Tunken"

Freundinnen-Wochenende im Advent

Termine: 20. November bis 18. Dezember 2015

Inkludierte Leistungen:

  • 2 Übernachtungen im Zimmer mit Bauernhoffrühstück oder in der Ferienwohnung*
  • gemeinsames Backen mit der Bäuerin inklusive vieler wertvoller Tipps – die Rezepte gibt’s zum mit nach Hause nehmen
  • eine Keksdose zum Aufbewahren der selbstgebackenen Leckereien
  • gemütlicher Abend mit Glühmost, Punsch oder heißem Kakao

    * ohne Verpflegung - teilweise separat zubuchbar

Preis: ab € 99,-- pro Person (für 2 Nächte, inklusive Lebensmittelkosten)

Bitte beachten Sie bei den unten angeführten Preisangaben der einzelnen Höfe, dass es sich dabei teilweise um den Preis pro Person für die Übernachtungen im Zimmer handelt und teilweise um den Preis pro Ferienwohnung (für mehrere Personen). Für genauere Details klicken Sie bitte auf "PAUSCHALENDETAILS" bei den unten angeführten Höfen.


Bei folgenden Höfen kann das Pauschalangebot gebucht werden:

ab € 99,00
4170 St. Stefan am Walde, Oberriedl 7
Mühlviertel
3335 Weyer, Küpfern 12
Nationalparkregion Kalkalpen
1x
bewertet
4574 Vorderstoder, Vordertambergau 15
Nationalparkregion Kalkalpen
8x
bewertet
Zamsegg
Kinder  4 Blumen: Ein Bauernhof mit sehr guter Ausstattung für höhere Ansprüche. Dusche oder Bad und WC im Zimmer bzw. in der Ferienwohnung. 4 Blumen: Ein Bauernhof mit sehr guter Ausstattung für höhere Ansprüche. Dusche oder Bad und WC im Zimmer bzw. in der Ferienwohnung. 4 Blumen: Ein Bauernhof mit sehr guter Ausstattung für höhere Ansprüche. Dusche oder Bad und WC im Zimmer bzw. in der Ferienwohnung. 4 Blumen: Ein Bauernhof mit sehr guter Ausstattung für höhere Ansprüche. Dusche oder Bad und WC im Zimmer bzw. in der Ferienwohnung.
ab € 99,00
4574 Vorderstoder, Vordertambergau 9
Nationalparkregion Kalkalpen
4.7von 5
Ausgezeichnet
4852 Weyregg am Attersee, Schaffling 4
Salzkammergut
1x
bewertet

         

         

Foto: © HLPhoto - Fotolia.com

Ischler Krapferl - Rezept

Oberösterreich hat viele kulinarische Besonderheiten zu bieten, besonders wenn die schönste Zeit des Jahres, die Weihnachtszeit, gekommen ist.
Ischler Krapferl, auch Taler genannt, sind dabei die Lieblinge aller Naschkatzen.

Warum? Weil Schokolade ganz einfach glücklich macht.

Zutaten

  • 240 g Butter
  • 150 g Staubzucker
  • Zimt, Nelkenpulver, Salz
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 130 g fein geriebene/geröstete Haselnüsse
  • 100 g Ribiselmarmelade
  • 500 g dunkle, geschmolzene Kuvertüre
  • geriebene Haselnüsse oder Walnüsse zum Bestreuen
Rezept als PDF-Datei herunterladen


Zubereitung

Butter, Zucker, 1 Prise Salz, Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschalen vermischen. Mit dem Mehl und den Nüssen zu einem geschmeidigen Teig verkneten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
Auf einer bemehlten Fläche den Teig nun auswalken und runde Formen ausstechen. Auf ein Backpapier legen und im Rohr bei 160 °C Umluft etwa 10 Minuten goldbraun backen.
Die ausgekühlten Kekse mit Marmelade zusammensetzen, mit der Kuvertüre bestreichen und mit beliebigen Nüssen bestreuen/belegen.

Tipp der Bäuerin

Es eignet sich, die Kuvertüre im Wasserbad zu schmelzen. Ein TL Butter verfeinert dabei noch den Geschmack. Anstatt der Ribiselmarmelade kann auch Marillenmarmelade verwendet werden.


Besuchen Sie uns doch mit Ihren Freundinnen auf einem unserer Bauernhöfe in Oberösterreich! Helfen Sie uns beim Kekserl backen. Wir verraten Ihnen nicht nur altbewährt bäuerliche Rezepte, sondern geben auch die prall gefüllten Keksdosen und die Rezepte gerne mit nach Hause!

         

         

Linzer Augen - Rezept

Ein süßer Traum für Groß und Klein und ein Klassiker in der oberösterreichischen Backstube – die Linzer Augen. Sie gehören auf jedes Kekserl-Teller und sind in der Adventzeit auch ein fixer Bestandteil in den bäuerlichen Backstuben Oberösterreichs.

Zutaten

  • 60 dag Mehl
  • 20 dag Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 40 dag Butter
  • 10 EL Ribiselmarmelade
  • Staubzucker

 

 

Rezept als PDF-Datei herunterladen

Zubereitung

Mit dem Mehl ein kleines Bergchen auf die Arbeitsfläche streuen. In der Mitte eine Vertiefung bilden und Zucker, Vanillezucker und 4 Eigelb einfüllen. Einen Teil des Mehles nun mit den Zutaten zu einem dicken Brei verrühren.
Die Butter dazugeben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Jetzt den Teig ½ Stunde kalt stellen. Danach messerrückendick ausrollen und Scheiben ausstechen. Aus der Hälfte der Scheiben jeweils drei Augen ausstechen. Oft sieht man die Linzer Augen auch mit ausgestochenen Herzen.
Die Scheiben auf ein befettetes Backblech legen und ins Rohr schieben. Bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten goldbraun backen.
Die ungelochten Scheiben mit Marmelade bestreichen, mit den gelochten zudecken und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp der Bäuerin

Mürbteig-Kekserl, wie die Linzer-Augen werden am besten in einer gut verschlossenen Blechdose aufbewahrt, da der Teig so die richtige Konsistenz entfalten kann. Zwischen den Keksschichten sollte Backpapier ausgelegt werden.


Besuchen Sie uns doch mit Ihren Freundinnen auf einem unserer Bauernhöfe in Oberösterreich! Helfen Sie uns beim Kekserl backen. Wir verraten Ihnen nicht nur altbewährt bäuerliche Rezepte, sondern geben auch die prall gefüllten Keksdosen und die Rezepte gerne mit nach Hause!

         

         

Mühlviertler Mostherzerl - Rezept

Sie zerfallen regelrecht im Mund und sind an Saftigkeit kaum zu überbieten –
die marmeladig, zarten Mühlviertler Mostherzerl.

Ein traditionelles Rezept der oberösterreichischen Bäuerinnen.

 

Zutaten

  • 4 EL Apfelmost
  • 150 g Erdbeermarmelade
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 250 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • Staubzucker
Rezept als PDF-Datei herunterladen

 

Zubereitung

Die Butter mit dem Mehl zerkneten. Dazwischen den Most und das Salz hinzufügen. Sind die Zutaten zu einem glatten Teig verknetet, muss er 1 Stunde im Kühlschrank rasten.
Das Backrohr auf 190 °C vorheizen (Ober-/Unterhitze). Den Teig ausrollen und kleine und große Herzerl ausstechen. Die Marmelade auf die Hälfte der Herzen streichen und die anderen Herzerl als Deckel benutzen.
Nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, goldbraun backen und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp der Bäuerin

Die Mostherzerl schmecken auch ohne Marmelade himmlisch. So bietet es sich an, ein paar der Kekserl ohne Marmelade in die Keksdose zu geben.


Besuchen Sie uns doch mit Ihren Freundinnen auf einem unserer Bauernhöfe in Oberösterreich! Helfen Sie uns beim Kekserl backen. Wir verraten Ihnen nicht nur altbewährt bäuerliche Rezepte, sondern geben auch die prall gefüllten Keksdosen und die Rezepte gerne mit nach Hause!


         

         

Kletzenbrot - Rezept

Im oberösterreichischen Salzkammergut kennt man es auch als Störa oder Speitlzelten – das Kletzenbrot.
Wenn früher ein Mädchen einem Burschen das Scherzal davon gab, durfte er sich berechtigt Hoffnungen bei ihr machen.

 

Zutaten

der Brotteig:
1 kg Roggenmehl
150 g Weizenvollkornschrot
50 g Dinkel gemahlen
2 EL Brotgewürz
2 EL Salz
1 Würfel Germ
3 EL Sauerteigdampfl
1 l Molke-Wasser-Gemisch (ca. 50 °C)

die Früchtemischung:

1 kg Rosinen
500 g fein gehackte Kletzen
150 g grob gehackte Nüsse
150 g Feigen und Aranzini (gehackt)
125 ml Obstler
2 EL Lebkuchengewürz
Fenchel, Anis, Kümmel, Koriander

Rezept als PDF-Datei herunterladen


Zubereitung

Alle Zutaten der Früchtemischung gut vermischen und über Nacht ruhen lassen. Die Zutaten für den Brotteig in einem weiten Behältnis vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 1 Stunde aufgehen lassen. Jetzt ca. 200 g des Teiges für den Überzug zurückhalten, den Rest mit der Früchtemischung gut durchkneten.
Nun mehrere Laibe formen. Teig dünn auswalken und über die Laibe geben. Mit Wasser bestreichen und nochmals aufgehen lassen. Am Ende wird das Brot mit einer Gabel angestochen und im vorgeheizten Rohr bei 200 °C 60 Minuten gebacken.

Tipp der Bäuerin

Die Menge der Früchtemischung kann beliebig verändert werden. Auch die Zutaten können auf verschiedene Geschmäcker angepasst werden.


Besuchen Sie uns doch mit Ihren Freundinnen auf einem unserer Bauernhöfe in Oberösterreich! Helfen Sie uns beim Kekserl backen. Wir verraten Ihnen nicht nur altbewährt bäuerliche Rezepte, sondern geben auch die prall gefüllten Keksdosen und die Rezepte gerne mit nach Hause!