Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Österreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Hirschbraten in Burgundersauce

HIRSCHBRATEN IN BURGUNDERSAUCE

ZUTATEN

  • 1,5 kg Hirschbraten
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfeffer und Salz
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • 1/4 l Spätburgunder
  • 400 ml Wildfond
  • 3 TL Stärke


ZUBEREITUNG

Zerstoßen Sie Gewürznelke, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt. Tupfen Sie das Fleisch trocken und reiben Sie es mit den Gewürzen gut ein. Stellen Sie den Braten über Nacht in den Kühlschrank.

Zerschneiden Sie das Suppengrün und vierteln Sie die Zwiebeln. Nachdem Sie das Fleisch mit Salz eingerieben haben, braten Sie es mit dem Suppengrün und den Zwiebeln in heißem Butterschmalz an. Löschen Sie das Fleisch nun mit Fond und Wein ab und lassen Sie die Bratensoße aufköcheln. Der Braten muss nun zugedeckt im heißen Ofen schmoren.

Temperatur: Umluft 175 °C

Bratzeit: 1,5 Stunden

Burgundersoße:
Nach dem Schmoren des Fleisches, Fond durchsieben und ca. 7 Minuten einkochen. Die Stärke mit 3 EL Wasser glatt rühren, hinzugeben und aufköcheln lassen, salzen und pfeffern.

TIPP:

Dazu schmecken Rotkraut, Ananasscheiben und Kroketten hervorragend. Statt dem Burgunder kann auch ein anderer trockener Rotwein genommen werden.