Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Österreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Küche und Keller
Produkte
Rezepte
Bäuerliche Tradition
Hausapotheke

HL. BARBARA

Heilige Barbara


Herkunft

Der Legende nach musste Barbara vor ihrem Vater fliehen, weil sie ihren christlichen Glauben, gegen seinen Willen, nicht aufgab. Bei ihrer Flucht versteckte sie sich in einem Felsspalt, der sich wie durch ein Wunder öffnete. Sie wurde dennoch von Hirten verraten und von ihrem Vater getötet.

Ablauf

Die heutige Schutzpatronin der Bergleute wird an ihrem Namenstag besonders geehrt. Man serviert ein eigenes Barbara Gulasch (ein Rindsgulasch mit Polentaknödel) und trinkt Barbara Bier dazu. Außerdem werden am 4. Dezember Umzüge von Musikkapellen abgehalten. In den Gaststätten singt man traditionelle Bergmannslieder zu ehren der Heiligen Barbara.

Besonderheit

Am 4. Dezember wird ein Barbarazweig (kleiner Ast eines Obstbaumes) in eine Vase mit Wasser gegeben. Wenn er an Weihnachten aufblüht, hat man Glück im neuen Jahr. Angeblich blühte ein Zweig genau am Tage der Hinrichtung Barbaras in ihrem Verlies auf.

 



Erleben Sie echtes, bäuerliches Brauchtum hautnah von seiner allerschönsten Seite – bei einem Urlaub am Bauernhof:

         

         

Freie Unterkünfte suchen und buchen