Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Österreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Küche und Keller
Produkte
Rezepte
Bäuerliche Tradition
Hausapotheke

Wiesenhimmelschlüssel und ihre Aufgaben

Wiesenhimmelschüssel

Herkunft - Burgenland

Die Schlüsselblume gilt als heilige Pflanze und so gehen die Bauern zu Ostern auf ihre Wiesen und stecken sie zusammen mit Kerzen an die Ecken ihres Feldes. So bitten sie den Himmel um eine reichhaltige Ernte.

Außerdem holt die Bäuerin in der Osternacht Wasser vom Fluss. Es wird als heilig angesehen, da es immer frisch bleibt und zudem Hautkrankheiten heilen kann.

Die Kinder dürfen zu Ostern Türkränze flechten und Striezel backen und verschenken. Vorher werden noch gemeinsam die Wünsche und Bitten in der Bauernstube besprochen und es wird gemeinsam gebetet. Beim Basteln sollen die Kinder diese Gedanken dann sprichwörtlich in die Ostergaben einflechten. Die Kränze hat man früher als Opfergabe auf Zäune gehängt, damit der Wind die Bitten und Wünsche mitnimmt.

Heute werden die Ostergaben gerne an Freunde und Familienmitglieder verschenkt, die ein Bitt-Sprücherl zum Dank aufsagen.


Erleben Sie echtes, bäuerliches Brauchtum hautnah von seiner allerschönsten Seite – bei einem Urlaub am Bauernhof:

         

         

Freie Unterkünfte suchen und buchen