Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Oberösterreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
© LK OÖ/Abt. Ernährung und Direktvermarktung

Innviertler Affen


Die Innviertler Affen, die auch Radlkrapfen genannt werden, haben nicht nur einen lustigen Namen,
sondern schmecken als süße Nachspeise genauso gut, wie als pikante Vorspeise.

 

Zutaten:

  • 250 g glattes Mehl
  • 7 Eidotter
  • 1 Ei
  • 20 ml Rum
  • 20 ml Haferschnaps
  • Salz
  • Butterschmalz zum Herausbacken

 

nach Belieben: Sauerkraut als Beilage oder Staubzucker zum Bestreuen

 

Rezept als PDF-Datei herunterladen

Zubereitung:


Das Mehl als Häufchen auf die Arbeitsfläche streuen und eine Mulde in die Mitte drücken. Eidotter und Ei einfüllen. Rum, Haferschnaps und eine Prise Salz hinzugeben. Die Masse zu einem glatten Teig verkneten. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl rasten lassen. 

Den Teig in 10 Stücke teilen und dünn in runde Teigflecke auswalken (Ø ca. 28 cm). Die Stücke werden mit einem Teigrad im Abstand von 1 cm bis knapp an den Rand eingeschnitten und dann wird ein Kochlöffelstiel durch die Teigschlitze gefädelt. Zum Schluss den letzten Teigrand über die vorderen Teigstreifen heben.

Butterschmalz in einem engen Topf zergehen lassen und die Affen mit dem Kochlöffel hineingleiten lassen. Mit einer Gabel wird das Zusammenkleben verhindert. Beidseitig backen, vom Kochlöffel streifen und noch warm mit Staubzucker bestreuen.

 

Tipp der Bäuerin:


Wenn ich den Teig vermenge, greife ich dazwischen immer wieder in Mehl, da der Teig ziemlich klebrig ist und ich ihn so besser verkneten kann. Nur Geduld – es dauert ein wenig bis der Teig durchgeknetet und glatt ist.


Erleben Sie die herzliche Atmosphäre auf den Bauernhöfen in Oberösterreich und spüren Sie echte Tradition hautnah. Entdecken Sie die winterliche Landschaft und genießen Sie herzhafte Kulinarik!