Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Steiermark
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Rezept als PDF Datei herunterladen

Gründonnerstagssuppe

Zutatenliste

  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 40 g Dinkelvollkornmehl (oder Grünkernmehl)
  • 250 g frische Frühlingskräuter
  • 1 Liter Gemüsesuppe
  • 1/2 Becher Obers
  • Pfeffer


Zubereitung
:

Die klein gehackten Zwiebel in der Butter glasig andünsten, dann das Mehl darüber stäuben und verrühren (Mehlschwitze).

Nach und nach mit der Gemüsesuppe aufgießen und glatt rühren.

Die Kräuter mit dem Wiegemesser sehr klein schneiden, in die Suppe geben und 10 Minuten ziehen lassen. Mit dem Obers abrunden und mit Pfeffer würzen. 

Wer mag, kann die Suppe auch pürieren. 

Zur Dekoration eignen sich Gänseblümchen oder Veilchenblüten. Auch geröstete Brotwürfel passen besonders gut dazu!

© Pichler

 

Wer nicht selbst kochen, die "Gründonnerstagssuppe" aber trotzdem genießen möchte, kommt zu Familie Pichler vlg. Bräuhauser in Stadl an der Mur.

 

Zum Bauernhof

 

 

Rezept als PDF Datei herunterladen

 

Annis Osterbrot

Zutatenliste

  • 1 kg Weizenmehl
  • 0,5 l Weißwein
  • 0,25 l Milch
  • 10 dag Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 6 dag Germ
  • 5 dag Butter
  • Nelken
  • Zimtrinde


Zubereitung
:

Den Wein erhitzen und mit Nelken und Zimtrinde würzen. Aus der Germ, der Milch und dem Zucker ein Dampfl ansetzen. Das Weizenmehl, die Butter, den abgekühlten Wein und das Dampfl vermischen und gut durchkneten.

Formen Sie aus dem Teig einen Laib und lassen Sie ihn ca. 30 Minuten gehen. Anschließend backen Sie ihn bei 180°C Heißluft ca. 45 Minuten. 

© Weingut Pölzl

 

 

Wenn Sie "Annis Osterbrot" am Bauernhof verkosten möchten, kommen Sie auf das Weingut Pölzl in Großklein in der Südsteiermark.


Zum Bauernhof

 

 

Rezept als PDF Datei herunterladen

 

Erdäpfelmilchbrot

Zutatenliste

  • 50 dag Mehl
  • 2 dag Germ
  • 300 ml Milch
  • 5 dag Schweineschmalz
  • 1 Ei (für den Teig)
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • Saft und Schale einer Biozitrone
  • 1 EL Rum
  • 15 dag frisch gekochte, gepresste Erdäpfel


Zubereitung
:

Das Mehl mit dem Salz gut vermischen, in der Mitte ein Grübchen machen und die Germ hinein bröseln. Die Germ mit der gezuckerten Milch auflösen und 15 Minuten stehen lassen. Geben Sie dann die übrigen Zutaten dazu, zuletzt die ausgekühlten Erdäpfel. 

Lassen Sie den Teig gut gehen (auf die doppelte Größe), teilen Sie ihn dann in 3 Teile und formen Sie diese zu Stränge. Dann flechten Sie einen Striezel.

Den fertigen Striezel nochmals gehen lassen, mit dem verqirlten Ei bestreichen und bei 160°C Heißluft ca. 45 Minuten backen.

©Schmidhofer

 

Den frischen Osterstriezel können Sie in Kleinhofers Himbeernest inBaierdorf bei Anger genießen!

Zum Bauernhof