Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Oberösterreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Kohlrabi und Karfiol - da fühl ich mich wohl!

Am Urlaubsbauernhof Gut im Schlag bei Familie Jedinger ist der Frühstückstisch von Mai bis September sehr bunt und facettenreich. Nicht etwa weil die Tischdecke eine markante Farbe hat, nein, Grund dafür sind das schmackhafte, knackige Gemüse, die frischen Kräuter und die süßen Beeren- sowie Obstsorten. Ein farbiger Reigen aus Gurken, Radieschen, Paprika, Karotten, Petersilie, Schnittlauch, Beerenobst, Zitronenmelisse, Erdbeeren oder Himbeeren ist schön anzusehen und ist nebenbei noch gesund. 

KOHLRABI - Rohkost, die den Gästen schmeckt!


Was Bäuerin Renate den Gästen besonders gern kredenzt ist ein Rohkostteller. Darauf findet sich auch der Kohlrabi, der schon sehr früh geerntet werden kann und zu den sogenannten „Superfoods“ zählt. Wenn man so will, ist dieses Kohlgewächs ein gesundes Kraftpaket, das mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen ausgestattet ist.

Für Kinder sind zum Beispiel Kohlrabi-Sticks mit einem cremigen Joghurt-Dip eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Knabbereien.

Die verschiedensten Gemüsesorten werden bei Familie Jedinger hauptsächlich für die Gäste und den Eigenbedarf angebaut. Ausgefallene Gemüseraritäten versetzen die Urlauber immer wieder in Staunen, erzählt uns Bäuerin Renate.

KARFIOL


Eine sehr bekömmliche Gemüseart ist der Karfiol (Blumenkohl), der ebenfalls zu den Kohlgewächsen zählt. „Der Karfiol wohnt bei uns im Gewächshaus und wird, sobald die Tomaten mehr Platz brauchen, frühzeitig geerntet“. Hauptsächlich wird der Karfiol am Hof in Form eines Salates oder als Brösel-Karfiol verspeist und lässt sich auch gut einfrieren. 


Das absolute Lieblingsrezept von Bäuerin Renate ist allerdings der herzhafte Karfiolauflauf - und so wird er gemacht:

 

Rezept als PDF herunterladen (auf Bild klicken)

KARFIOLAUFLAUF


Zutaten:
 

Röschen eines Karfiolkopfes
1/2 kg Brokkoli
5 dag Butter
Hirschschinken, feingewürfelt                
1 Becher Obers
Schuss Milch

15 dag Käse, gerieben
2 Eier
Creme fraîche oder Schmelzkäse
2 - 3 EL Maizena
Salz, Pfeffer, Gundermann, Muskat etc.

 

Zubereitung:  

  • Die Karfiolröschen ca. 5 min. im Wasser kochen, dann den Brokkoli dazu geben und noch einmal 5 min. gemeinsam kochen.
  • Währenddessen eine Auflaufform mit Butter ausstreichen.
  • Karfiolund Brokkoli in die Auflaufform schlichten und mit feingewürfeltem Hirschschinken bestreuen.
  • Obers mit einem guten Schuss Milch, geriebenem Käse, den Eiern, Creme fraîche und Maizena verquirlen und nach Geschmack würzen.
  • Anschließend den Karfiol und den Brokkoli mit der flüssigen Masse übergießen und im heißen Ofen überbacken bis oben eine goldgelbe Kruste entsteht und die Masse gestockt ist.

 

Tipp der Bäuerin:

Anstatt Hirschschinken kann ein anderer Schinken verwendet werden!


Gutes Gelingen wünscht Urlaub am Bauernhof Bäuerin Renate Jedinger!

Wissenswertes zum Abschluss

 

Radikalfänger: Brokkoli und Karfiol sind sogenannte "Radikalfänger" – sie fangen freie Sauerstoffradikale und schützen die Körperzellen vor negativen Einflüssen.

Düngung des Bodens nach der Karfiol- und Kohlrabiernte:
Karfiol und Kohlrabi sind starkzehrende Gemüsearten für den Boden. Damit eine nährstoffreiche, krümelnde Struktur des Bodens erhalten bleibt, ist es empfehlenswert nach der Ernte etwas Kompost oder Humus auszubringen. 

 

Möchten Sie den Rohkost-Kohlrabi probieren und sich Tipps zum herzhaften Karfiolauflauf direkt bei Bäuerin Renate holen? Dann buchen Sie jetzt Ihren Urlaub am Gut im Schlag!