Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Österreich
ajax-loader

Bitte warten
Infos
Küche und Keller
Produkte
Rezepte
Bäuerliche Tradition
Hausapotheke

Drachen steigen lassen – selbst gebastelt in der Kinderwerkstatt

Neben dem Stall, einem Wald- und Kinderspielplatz und vielen weiteren Spiel- und Spaßmöglichkeiten, ist am Haunzwicklhof die Kinderwerkstatt besonders beliebt. Im Herbst können die Kleinen hier beispielsweise Drachen basteln, die sie anschließend auf den weiten Feldern steigen lassen können. "Unsere großen und flachen Wiesen eignen sich besonders zum Drachensteigen, da weit und breit keine Spannungsmasten und Bäume vorhanden sind", verrät Karin.

Wie aber kann man einen Drachen selbst basteln? Hier verrät Karin eine Bastel-Anleitung: 

Man braucht:

zwei Holzstäbe, Seidenpapier, Klebestreifen, flüssigen Kleber, Faden, Drachenschnur, Metallring, Säge, Schere, Stift, Lineal

So geht’s:

  1. Die beiden Holzstäbe werden so übereinandergelegt, dass sie das Gerüst für die typische Drachenform bilden. Die Stelle, an der sich die Stäbe kreuzen, wird mit einer Schnur verknotet.
  2. Nun sägt man vorsichtig kleine Kerben in die Enden der Stäbe – dann hält die Schnur besser, mit der man das Drachengerüst ganz fest umspannt.
  3. Dann wird der Drachen auf ein Seidenpapier gelegt und mit einem Rand von 5 cm ausgeschnitten. Um das Gerüst klappen und festkleben.
  4. Zwei Löcher am Papier markieren – an der Kreuzungsstelle der Stäbe und am unteren Teil des Drachens in der Mitte. Den Drachen mit Klebeband verstärken und an den zwei Stellen durchlöchern.
  5. Faden von oben einfädeln und den Faden über die Ecke legen. Eckpunkt markieren und dann die Fadenenden am Drachengerüst auf der Rückseite anbinden.
  6. Nun den Ring an der markierten Stelle durchziehen und mit Flüssigkleber fixieren. 
  7. Einen langen Faden nehmen und mit Seidenpapier verknüpfen. Am unteren Ende als Drachenschwanz festbinden.
  8. Eine lange Drachenschnur an den Ring (die Drachenwaage) knoten. Dann ist der Drachen bereit, um zu steigen.


Herbstspaß für Groß und Klein am Haunzwicklhof

"Auf unserem geprüften Baby- und Kinderbauernhof tummeln sich viele Tiere – darum fühlen sich Familien bei uns besonders wohl", erzählt Bäuerin Karin vom Haunzwicklhof in der Steiermark. "Während Eltern besonders im Herbst die umliegenden Almen zum Wandern nutzen, haben Kinder richtig Spaß beim Versorgen der Tiere oder bei der Apfelernte, die zu dieser Zeit ansteht. Gemeinsam machen wir mit den Kleinen Apfelsaft oder auch Marmelade und treffen verschiedene Vorbereitungen für das anstehende Erntedankfest. Da wird besonders in unserer eigenen Kinderwerkstatt fleißig gebastelt", verrät die Bäuerin.

Erleben Sie echten Familienurlaub am qualitätsgeprüften Haunzwicklhof. 







Hier geht's zum Hof:


Erleben Sie einen Urlaub am Bauernhof, genießen Sie geprüfte und verlässliche Qualität, spüren Sie familiäre Gastfreundschaft und erholen Sie sich bei einem traumhaften Urlaub!

         

         

Kräuter-Vollbad 
Bäuerin Elisabeth weiß, wie sie gestressten Gästen helfen kann.

UNSER TIPP:
Schmankerl Navi App
Ein Muss für alle, die Genuss und Erholung großschreiben.

Der Rosenkohl 
Das gesunde Wintergemüse als Vitaminlieferant.

Freie Unterkünfte suchen und buchen