Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Oberösterreich
Infos

Mühlviertel

„A(n)trummeln“, also richtig gut vollessen, kann man sich in dieser Region allemal. Dabei steht dem Kulinarium eine Vielfalt an Kultur- und Naturerlebnissen zur Seite.

Im nördlichsten Teil dieser Region bietet der Böhmerwald zahlreiche Themenwanderwege, u.a. auch mit besonderen Steinformationen, die sich beinahe mystisch in die Landschaft einbetten. Der Kräutergarten in Klaffer am Hochficht veranschaulicht, wie groß die Vielfalt an Pflanzen ist, die nach wie vor in der Volksmedizin zur Anwendung kommen. Weitum bekannt ist das Mühlviertler Leinöl, das aus den Samen des Flachses gewonnen wird und u.a. als Spezialität in Form der Leinölerdäpfel auf den Tisch kommt.

Die hügelige Mülviertler Alm hat den größten Anteil an oberösterreichischen Biobauern, die z.b. mit der Alm Weidegans als Genussregion Furore machen. Im unteren Mühlviertel findet man noch den sog. Steinbloß-Stil, bäuerliche Anwesen als Dreiseithöfe gebaut. Bezeichnendes Merkmal sind z.T. unverputzte Granitfeldsteine in hell-dunkler Marmorierung – in Ottenschlag sind besonders schöne Bauwerke dieser Art zu sehen.

Im Mühlviertler Kernland finden sich nicht nur zahlreiche kleinere Museen, die die bäuerliche Kultur zum Thema haben, sondern auch die Brau- und Kulturstadt Freistadt. Das Hinterglasmuseum in Sandl ist jeden Umweg wert, zeigt es doch eine besondere Volkskunstform, die weit über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Der Naturpark Mühlviertel punktet nicht nur mit vielfältigen Erlebnisführungen, sondern auch mit dem Freilichtmuseum und Naturparkstadl Grossdöllnerhof – die für das Mühlviertel so typischen Dreiseit- und Vierseithöfe stehen für die bäuerliche Baukultur dieser Region.