Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Steiermark
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Hochsteiermark

„Als ich noch der Waldbauernbub war“ – diese Erzählung aus dem Jahr 1902 stammt von Peter Rosegger (1843 – 1918), dessen Heimat die Hochsteiermark war.

In seinen Erzählungen, Romanen und anderen literarischen Werken schildert er einprägsam und mit klaren Worten das (ärmliche) Leben vergangener Zeiten - keine romantische Nostalgie, sondern nüchtern betrachtete und nicht immer angenehme Begebenheiten und Zustände. Dem Leben von Peter Rosegger kann man sich im Geburtshaus, in der Waldschule oder im eigenen Museum annähern. Im nordöstlichen Gebiet der Steiermark bieten die Täler zwischen Hochschwab, Hohe Veitsch, Eisenerzer Alpen und Erzberg abwechslungsreiche Landschaften und romantisch gelegene Dörfer mit traditioneller ländlicher Baukultur. Auf der steirischen Eisenstraße kann man noch die baulichen und technischen Zeugnisse der Montangeschichte sehen, Bergtouren sind am steirischen Semmering für Wanderer eine wahre Lust und der Naturpark Mürzer Oberland bietet Beschaulichkeit. Ein Besuch der großen Wallfahrt in Mariazell lohnt sich nicht nur wegen der imposanten Baulichkeit und der Kultstatue sondern auch um den bekannten Mariazeller Lebkuchen zu verkosten. In der Mürztaler Streuobstregion sollte man u.a. den Schwarzkugelstrudel probieren, in der Gösser Brauerei mit Museum sich in die Kunst des Brauens einweihen lassen. Und im Hochschwab, größtes Gams-Revier Österreichs, bieten die „Wilden Wirte“ ihre Spezialitäten an.