Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Almhütten
ajax-loader

Bitte warten
Infos

 

Almabtrieb

Alljährlich werden in Tirol rund 190.000 Pferde, Schafe, Rinder und Ziegen auf rund 2.100 saftige Almen gebracht.


Nicht nur der Mensch braucht Sommerfrische, sondern auch die Tiere - aus diesem Grund verbringen alljährlich rund 180.000 Schafe, Rinder und Ziegen den Sommer auf den Almen Tirols. Teils gehen die Tiere beschwerliche Wege zu Fuß hinauf in ihre Sommerquartiere. Wenn das Vieh im Tal bleiben würde, müssten die Bauern Futter zukaufen und die Almen würden verwildern. Jede Kuh grast täglich nämlich eine Almfläche von rund 100 m² ab und dies schützt die Weiden vor Verwilderung.


Neigt sich der Sommer dem Ende zu, so möchten auch die Kühe und Schafe wieder in ihren heimeligen Stall zurück. Ein Tapetenwechsel tut ja gut, aber irgendwann will man doch wieder nach Hause.


Die Heimkehr des Viehs wird in Tirol in vielen Orten seit Jahrhunderten gebührend und ausgiebig gefeiert. Die Kühe tragen zu diesem Anlass bunten Blumenschmuck und Glocken - eine Art Modeschau für Vierbeiner, schließlich will ja jede die Schönste sein. Im Tal backen und kochen die Bäuerinnen inzwischen eifrig, denn anlässlich des Almabtriebes werden auch traditionelle Speisen verköstigt. Des Öfteren findet an diesem Tag auch die sogenannte “Schofschoad” (Schafe scheren) statt. Eine einzigartige Veranstaltung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

 

Interessante Links zum Thema Almabtrieb in Tirol:

Termine