Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Kärnten
ajax-loader

Bitte warten
Infos

St. Nikolaus in der Abendschule

Fotorechte: Katholische Jungschar Kärnten

Von drauß, vom Walde kommt er her, der gute Nikolaus. Und damit er auch genau weiß, wie er sich drinnen, in der guten Stube, verhalten soll, darf  Sankt Nikolaus in Kärnten die Schulbank drücken. Er besucht die Nikolaus-Abendschule. Geleitet wird die von der Katholischen Jungschar.
Dort lernt der gute Mann mit dem weißen Bart und dem Krummstab, wie man Tradition und moderne Pädagogik unter einen Hut, also unter die Bischofsmütze bringt. Frohbotschaft statt Drohbotschaft lautet der Unterrichtsstoff. Da wird keine Rute ins Fenster gestellt. Der Nikolo bringt Freude und GEschenke. „Sankt Nikolaus ist ein guter Mann. Er hilft den Menschen,  wo er kann!“

Die Sache mit dem bösen Krampus als Begleiter sieht man in der Nikoloschule nicht so gern. Auch wenn’s der Brauch ist.
Die Lösung: Der Bockfüßige, Zottelfellige rasselt mit seiner Kette und scheppert mit den Kuhglocken, bleibt aber ansonsten draußen vor der Tür, während drinnen der Nikolaus seine Gaben verteilt. In ein Kärntner Nikolaussackerl gehören traditionell „Nussn“, „Apfalan“ und Lebkuchen., auch Lebzelten genannt. Die Zeiten, da eine Mandarine der Gipfel der Exotik war, sind vorbei. Eher findet sich als „Zuwaag“ ein Computerspiel für die braven Kinder!

 

 T Ä K R N E