Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
 / 
Winter
Kärnten
ajax-loader

Bitte warten
Infos

KÜCHE & KELLER

 

Kärntnerland ist Genussland

Kasnudeln, Reindling, Frigga, Plenten – wer diese Kärntner Spezialitäten kennt, dem läuft schon allein beim Gedanken an diese Köstlichkeiten das Wasser im Mund zusammen. Alle Speisen kommen aus der traditionellen Bauernküche, die Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft: die Topfenfülle für die Kasnudeln von den Kühen, die Nussfülle für den Reindling vom Baum hinterm Haus, der Speck für die Frigga von den Schweinen, der Mais für die Plenten vom Kukuruzfeld.

Auch wenn hie und da eine Handvoll Trauben gekeltert wird (bei uns finden Sie auch einen Bauern als Winzer – eine Kärntner Rarität!) – der Kärntner Sommelier empfiehlt als traditionelles bodenständiges Getränk den Most. Im Lavanttal etwa ist der Most so hochwertig, dass man ihn gern als Lavanttaler Wein bezeichnet. Die Steigerung: Apfelmost als Apfelfrizzante! Und in keiner Bauernküche fehlt es an selbst gemachten Säften: ob von Holler (Holunder) oder Himbeere, von Melisse oder Apfel!imeer, Melisse oder Apfel.

Wer Urlaub am Bauernhof in Kärnten macht und sich als Gast für die traditionelle Küche interessiert, kann getrost davon ausgehen, dass ihn die Bäuerin für die eine oder andere Kochstunde unter ihre Fittiche nimmt und ihm etwa das Krendln (so wird der Teigrand der Kasnudeln verschlossen) beibringt. Oder erklärt, in welcher Rein (Geschirr) der Reindling (Hefekuchen) ins Rohr kommt.