Merkliste [0] sprachwahl
bisher keine Einträge
Sommer
 / 
Burgenland
ajax-loader

Bitte warten
Infos

Mittelburgenland

Das Mittelburgenland, auch als „Sonnenland“ oder „Blaufränkischland“ bezeichnet, beeindruckt durch seine waldreichen Gebiete genauso wie durch weitläufige Felder. Landschaftliche Reize hat dies Region allemal zu bieten. Touristische Anziehungspunkte wie die Therme Lutzmannsburg oder die Draisinen-Fahrten sind längst über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Die „veredelte“ Form des Wassers – den weitum bekannten – Blaufränkischen Wein findet man vor allem im mittelburgenländischen Flachland. Regelrechte Pfirsichplantagen erstrecken sich in den dortigen Talräumen.

Die Genussregion „Kaestn und Nuss“ (Kastanien und Nüsse) bietet nicht nur eine reizvolle Landschaft mit all den Nuss- und Kastanienbäumen. Gerade die Nüsse haben hier eine alte Tradition, es war beinahe unumgänglich Nussbäume im Garten zu haben. Kein besonderer Anlass vergeht ohne die legendären Nusstorten und Nussstrudel.

Kunsthandwerk wie Tonwaren (zu sehen etwa im Töpfermuseum Stoob) oder die reizenden Blaudrucke auf Stoff (Charakteristik: weiße Muster auf blauem Grund) sind (beinahe) überall erhältlich.

Auch einige Bräuche sind hier noch lebendig - wie etwa das Fahnenschwingen in Neckenmarkt zu Fronleichnam. Dem Hl. Martin als Landespatron des Burgenlands gedenkt man bei Hl. Messen und mit Weinverkostungen.