Auf Almen statt unter Palmen

Blogartikel // 25. Jan. 2018
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Tiroler Landwirte öffnen ihre Hütten – Neuer Spezialkatalog

Die Treppe hoch, die Türe auf – und dann geht der Griff ins Leere. „Mir passiert es jedes Mal“, lacht Annemarie Gutwenger. Sie sucht den Lichtschalter. Und sie sucht vergebens. Denn die Almhütte Selmer auf 1.900 Meter Seehöhe hat viel zu bieten – aber keinen elektrischen Strom. Dafür eine traumhafte Sicht, himmlische Ruhe und heimelige Geborgenheit. Hütten sind ein Ferien-Hit in diesem Sommer.

 

Deshalb gibt es „Urlaub auf dem Bauernhof“ nun auch auf Berghütten und Almen. Der Tiroler Landesverband der gleichnamigen Angebotsgruppe präsentiert dafür erstmals einen Spezialkatalog. Plumpsklo statt Wellnessoase, Transpiration statt Animation – Hüttenurlaub folgt eigenen Gesetzen. Da gilt es schon mal, den Ofen einzuheizen, Wasser zu tragen, Holz zu sammeln und am Abend eine Kerze anzuzünden. „Unsere Gäste saugen diese andere Welt geradezu in sich auf“, berichtet Annemarie Gutwenger, die mit ihrem Mann Anton im Osttiroler Innervillgraten mehrere Almhütten vermietet und die sich auch am neuen Katalog der Tiroler Bauern beteiligt hat.

almhuetten_tirol (23)