Green Care – Wo Menschen aufblühen

Blogartikel // 29. Juli 2019
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Green Care Auszeithöfe

Wie lässt sich das Einfache begreifbar machen? Die Sehnsucht nach dem Land, nach Natur, nach körperlicher Aktivität oder danach, einfach auch mal in Ruhe gelassen zu werden. Diese Sehnsucht verbinden viele Menschen mit dem Aufenthalt auf einem Bauernhof. Dort suchen sie nicht nach dem Besonderen, nicht nach dem ultimativen neuen Erlebnis, sondern nach dem Gegenteil: dem Einfachen. Sei es der Kontakt zu Tieren, das Erleben des Waldes oder die Möglichkeit, nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mal wieder mit den Händen zu arbeiten. Mit dem Green Care Auszeithof wird versucht, die Ressourcen eines Bauernhofes ganz bewusst zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden einzusetzen – ohne dabei die Einfachheit dem pädagogischen Programm zu opfern.

pzn_noe_frau_garten_blumen

Was ist Green Care?

Unter dem Sammelbegriff „Green Care“ werden Interaktionen zwischen Mensch, Tier und Natur zusammengefasst, die gesundheitsfördernde, pädagogische oder soziale Ziele für unterschiedliche Zielgruppen verfolgen. Der Ort, an dem Green Care-Aktivitäten umgesetzt werden, kann sehr vielfältig sein und reicht von der Gartentherapie im Pflegeheim bis zur tiergestützten Intervention am Bauernhof.

Alle ausgezeichneten Betriebe haben den LFI-Zertifikatslehrgang „Green Care – Gesundheit fördern am Hof“ absolviert. Einige haben zusätuzlich auch einen professionellen therapeuthischen Hintergrund. Die Angebote sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst.

Ein Auszeithof ist ein idealer Ort um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken. Entschleunigung, Entspannung, Achtsamkeit und der Kontakt mit der Natur sind wichtige Eckpunkte.​

Maedchen mit Ziege © Niederösterreich-Werbung - schwarz-koenig.at

Green Care Österreich

Mehr Informationen finden Sie unter www.greencare-oe.at und auf unserer Facebook-Seite www.fb.me/greencareoe