Home sweet Home - Urlaub am Neusiedler See

Blogartikel // 10. Nov. 2017
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Google+ teilen

Urlaub zu Hause – Urlaub am Winzerhof

Mörbisch am See ist eine recht kleine Gemeinde mit knapp 2300 Einwohnern am Neusiedler See im nördlichen Burgenland und knapp 50 Minuten von meinem Zuhause entfernt. Meiner Meinung nach ist das idyllische Örtchen der ideale Ausgangspunkt für einen Urlaub in der Region am Neusiedlersee.

Ein Ausflug an den See war während meiner Schulzeit stets Programm. Jährlich haben wir die Region und all ihre Ausflugsziele wie den Nationalpark, das Schloss Esterházy, zahlreiche Winzerhöfe und natürlich auch die alten Hofgassen von Mörbisch besucht und viel über unser Zuhause gelernt. Bereits im Kindergarten haben wir die erste Seeüberfahrt von Illmitz nach Mörbisch unternommen. Und genau deshalb war mir diese Kooperation zusammen mit Urlaub am Bauernhof und Urlaub am Winzerhof so wichtig! Das ist mein Zuhause. Die Region, die ich schon in sehr jungen Jahren kennen und lieben gelernt habe. Und auch wenn ich es liebe ins Flugzeug zu steigen, um die andere Seite der Erde zu bereisen und dort in großen luxuriösen Hotels zu schlafen, genau so sehr liebe ich mein Zuhause. Hier liegen meine Wurzeln.

Da es auf meinem Blog ohnehin viel zu wenig Berichte über meine schöne Heimat gibt, erzähle ich euch heute ein bisschen was darüber!

Winzergasse in Mörisch am See © Julia Reiterics

Unsere Unterkunft: Winzerhof Schindler

Wir haben während unseres Recherchetrips am Winzerhof Schindler geschlafen und können euch diesen mit besten Gewissen empfehlen. Wie es auf der Website schon steht, ist der Hof ein Ort „um mit allen Sinnen zu genießen und den Alltag einfach zu vergessen. Hier kann man sich Zeit nehmen, um in stilvollem Ambiente abzuschalten und zu entspannen.“ Und da ist auf jeden Fall etwas dran!

Der Urlaub auf einem Weingut hat schon seine Vorzüge! Hier kann man inmitten wunderbar gelegener Weinberge vom Ferienhaus aus direkt zu tollen Seerundfahrten mit dem Fahrrad oder zu Spaziergänge starten und abends bei einem guten Glas Wein den Tag ausklingen lassen. Dank der familiären Atmosphäre haben wir uns gleich wie zu Hause gefühlt. Wir wurden mit einem Glas Traubensaft und Wein im von duftendem Oleander umgebenen Arkadenhof begrüßt und starteten anschließend mit einer Rundfahrt durch die Mörbischer Weinberge. Hier wurde uns alles über die Weinrebe, die aktuell stattfindende Weinlese und die Pflege eines Weingartens genauesten erklärt. Natürlich zeigte man uns auch die verschiedensten Sorten und kosten durften wir auch! Das alles um für die Weinverkostung im eigenen Weinkeller der Familie Schindler bestens vorbereitet zu sein - dazu unten gleich mehr!

Der Winzerhof verfügt über insgesamt 15 Zimmer und Suiten, welche äußerst gemütlich und komfortabel im Landhausstil eingerichtet sind. Was wir besonders reizend gefunden haben – alle Zimmern wurden nach Weinsorten oder Weinlagen benannt! Das reichhaltige Winzerfrühstücksbuffet war vor allem geprägt von zahlreichen regionalen Schmankerln wie Wurst-Variationen, verschiedene Käsesorten und hausgemachte und regionale Aufstriche. Wirklich alles wurde mit Liebe zubereitet und sowohl die Hausherrin als auch ihre Schwiegermutter haben sich rührend um die Gäste gekümmert. Ach ja und fast hätte ich es vergessen! Bei der Abreise haben wir ein Erinnerungsfoto von unserem Aufenthalt in einer Schindler Winzerhof-Broschüre bekommen. Total nette und persönliche Geste, wie wir finden!

Unser Programm: Weinverkostung, Radtour und ganz viel leckeres Essen

Wer einen Urlaub am Winzerhof macht, der will sich natürlich auch mit den hauseigenen Weinen auseinandersetzen, den Wein erleben! Eine Weinverkostung und eine Führung durch die Weingärten und den Weinkeller gehören deshalb unbedingt auf eure Todo-Liste! Für uns war es super interessant mal etwas mehr von der Herstellung des Weines zu lernen und den Spuren des edlen Rebensaftes zu folgen. In meiner Heimatgemeinde spezialisiert man sich auf den Anbau und die Weiterverarbeitung von Marillen und von dem her kenne ich mich nur mit der Schnapsbrennerei aber nicht mit der Weinherstellung aus. Es war also auch für mich etwas Neues und super interessant mal hinter die Kulissen zu schauen und etwas über die Weinverarbeitung zu lernen.

Weinkeller im Burgenland © Reiterics Julia

Harald Schindler erklärte uns während der Führung durch die Weingärten vieles über den Weinbau. Klima und ein guter Boden sind naturgegebene Voraussetzungen für den Weinbau. Über das ganze Jahr hindurch braucht ein Weingarten intensive Pflege, denn die Reben müssen geschnitten werden, Laubarbeit verrichtet werden, und natürlich muss auch gut gedüngt werden. Die Arbeit beginnt aber immer mit dem Rebschnitt. Diese notwendigen Arbeiten werden im Winter durchgeführt. Danach kommt es zu Ausbesserungsarbeiten sowie zum Spannen des Drahtes im Weingarten. Und ganz klar – mit der Blütezeit beginnen dann die Laubarbeiten. Der Garten muss gejätet werden, gedüngt und der Ertrag muss reguliert werden. Und bei der Weinlese im September und Oktober heißt es dann rein in die Gummistiefel und ran an die Ernte der Früchte. Die Herstellung des Weines ist also ein langer und pflegeintensiver Prozess!

Führung im Weinkeller © Julia Reiterics

Zu Besuch im Gut Zentgraf

Traubensaft ist gut, aber dazu sollte man auch etwas essen! Deshalb haben wir auch den Raritätengarten von der lieben Bettina besucht. Inhaberin und leidenschaftliche Köchin und Gärtnerin vom Gut Zentgraf – ebenfalls in Mörbisch am See. Zusammen haben wir im Obst- und Gemüsegarten reife Raritäten wie mexikanische Minigurken (Melothria), Glockenpaprika, Micro Cherry Tomaten und gelbe Himbeeren geerntet. Zudem haben wir aus frischem Lauch, Kräutern und Nüssen einen leckeren Aufstrich für unser Picknick am Neusiedler See gezaubert. Um den Neusiedlersee gibt es auch zahlreiche Heurigenlokale. Hier gibt es ebenfalls typisch burgenländische Brettljausen mit Speck, Wurst, Käse aber auch verschiedene Aufstriche und Salate. Dazu einen Heurigen (Wein aus dem aktuellen Jahr) trinken ist bei uns eine Tradition.

Urlaub am Winzerhof nicht nur was für Erwachsene und Weinliebhaber sondern für alle, die eine Auszeit vom stressigen Alltag suchen und die Ruhe am Land genießen wollen, kombiniert mit kulinarischen Highlights und aktivem Freizeitprogramm! Wir bedanken uns bei Familie Schinder und Familie Zentgraf für die tollen Tage. Wir haben wieder einmal gemerkt, dass auch ein Urlaub zu Hause traumhaft schön sein kann!