Urlaub auf der Alm – Erste Reihe fußfrei

Blogartikel // 28. Nov. 2017
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Was darf es sein?

Such dir für deinen Almurlaub ein Domizil ganz nach deinem Geschmack aus - Platz ist in der kleinsten Hütte. Willst du dich in einer knorrigen Almhütte bei Kerzenschein in einen Heusack kuscheln und dir am Morgen mit eiskaltem Brunnenwasser den Schlaf aus den Augen schwemmen? Oder willst du in einer Silvesterhütte mit einer großen Freundesschar das neue Jahr begrüßen? Schneeschaufeln inbegriffen. Ist dir ein geräumiges Jagdhaus mitten im rauschenden Wald lieber, als ein Bergbauernhof, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint? Oder willst du Luxus auch in luftiger Höhe genießen? Denn auch das kann ein Almhüttenurlaub bieten: Satelliten-TV, Sauna, Daunenbetten und den Schilift vor der Haustüre. Almluft vermischt mit dem Duft von Luxus. Gibt es einen schmackhaften Cocktail?

Wanderer geht über die Wiese © Ernst Prokop

Wandern ist meditieren im Gehen.

Schritt für Schritt nähert man sich nicht nur dem Gipfel, sondern auch seiner ganz persönlichen Geschwindigkeit. Das Leben verlangsamt sich, der Kopf wird frei, man lebt im Moment und genießt. Genau so soll sich Urlaub anfühlen! Hütten für Berg-Individualisten. Viele Urlaubsbauernhöfe haben hoch oben in den wunder- und wanderbaren Alpen ihre „Zweigstellen“, die sie Ruhe suchenden Gästen gerne auf Zeit überlassen. Je nach Geschmack bieten die Almhütten Strom, fließend Wasser und modernen Komfort – oder als bescheidene Brunntrog-Holzofen-Variante das ideale Refugium für Alm-Puristen. Die Wanderrouten beginnen meist gleich vor der Hüttentür.

Hier geht's zu unseren Almhütten

Mann erfrischt sich mit kaltem Wasser © Eisenberger