Der Käsewanderweg

Blogartikel // 30. Nov. 2017
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Der Käsewanderweg

Gemütlich wandern, herrliche Ausblicke genießen, in Sennereien zukehren und unterwegs viel Wissenswertes über die Vorarlberger Spezialität Käse erfahren: All das vereint eine Wanderung auf dem rund zehn Kilometer langen Josef Rupp-Käsewanderweg am Pfänder. Den Ausgangspunkt erreichen Sie ab Bregenz mit der Pfänderbahn, einer Seilbahn. Oder Sie wandern von Eichenberg oder Möggers los.

Bergkäse und viele weitere Sorten werden in ganz Vorarlberg sorgsam auf Alpen und in kleinen Sennereien hergestellt. Auch zwei traditionsreiche, weitum bekannte Unternehmen, seit einigen Jahren vereint, produzieren und vermarkten Käse: Rupp und Alma. An den Gründer, Josef Rupp I., erinnert der mit Info-Tafeln bestückte Käsewanderweg. Traumhaft schön sind die Ausblicke über den Bodensee und sein Hinterland entlang der ganzen Strecke. Kostproben von bestem Käse, hergestellt aus silofreier Heumilch, offerieren die Bergsennereien Jungholz-Hinteregg und Lutzenreute in Eichenberg. In Möggers lohnt die Sennerei Bantel, bekannt für den „Berggold-Camembert“, einen Besuch. Die Familie betreibt auch ein Gasthaus.

uab_vbg_kulinarik (4) © Christine Branz - Urlaub am Bauenhof Vorarlberg