Wenn man beim Landurlaub auf die Stadt nicht verzichten will

Blogartikel // 22. Juni 2020
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Stadt und Land, Hochkultur und bäuerliche Traditionen oder emsiges Treiben und abgeschiedene Ruheoasen. Alles Gegensätze, die eigentlich schwer in Zusammenhang zu bringen sind?

Auch bei einem Urlaub am Bauernhof muss man auf die Vorteile, die eine Stadt zu bieten hat, nicht verzichten. Auch in Stadtnähe gibt es Höfe, die durch Ruhe, Gemütlichkeit und bäuerliches Ambiente überzeugen.

Salzburg – die Stadt der Festspiele, der Museen und der Hochkultur ist bei jedem Urlaub im SalzburgerLand einen Abstecher wert. Ein Besuch lohnt sich aber auch für mehr als einen Tag. Was liegt daher näher, als gleich in Stadtnähe zu wohnen? Aber auf dem Land soll es schon sein und bäuerlichen Wohnkomfort soll die Unterkunft auch haben?

Gibt es alles! Morgens steht man auf, genießt das Frühstücksei direkt vom Hof, genießt die Ruhe in bäuerlicher Umgebung, um tagsüber durch die quirligen Gassen der Stadt zu schlendern und in der Abenddämmerung mit Blick auf die Altstadt die kulinarischen Seiten von Salzburg kennenzulernen. Beste Verkehrsanbindungen erlauben einen schnellen Wechsel zwischen Stadt und Land und so steht das Bett am Bauernhof nur wenige Minuten vor den Toren von Salzburg für euch bereit.

Beim Biohof Bauernbräu in Hallein ist die S-Bahn-Station sozusagen direkt vor der Haustür, vom Motzenhof in Adnet geht es erst mit dem Bus nach Hallein und dann mit dem Zug weiter nach Salzburg. Und das auch noch kostenlos, denn bei beiden Höfen bekommt ihr die Tennengau-Card inkl. Gratis-Öffi-Ticket dazu. Vom Bio Bauernhof Paulbauer in Hof bei Salzburg geht es mit dem Bus der Linie 150 im Halbstundentakt nach Salzburg, oder auch mal in die andere Richtung, zum Fuschlsee oder Wolfgangsee. Auch vom Bamacherhof in Großgmain kommt ihr mit dem Bus der Linie 180 stressfrei direkt in die Innenstadt.

Mit dem Rad in die Stadt Salzburg © Margret Appesbacher

Wer seinen Städtetrip aktiv gestalten möchte, hat beim Seidenwebergut in Anif oder beim Bonauerhof in Wals sogar die Möglichkeit, mit dem Rad in Richtung Innenstadt zu starten und dabei die Festspielstadt aus einem ganz eigenen Blickwinkel kennenzulernen. Eine Busverbindung gibt es hier natürlich auch!

Die Bauernhöfe in Stadtnähe haben folgendes gemeinsam:

  • Max. 20 Kilometer von der Salzburger Innenstadt entfernt
  • Ruhelage im Grünen mit Wohlfühlplätzen am Hofgelände
  • Ausgezeichnete öffentliche Verkehrsanbindung, um ohne Auto und stressfrei nach Salzburg zu kommen.

Wer ländliche Idylle mit Stadtnähe kombinieren möchte ist bei diesen Höfen genau richtig. Denn ländliche Naturschauplätze und kulturelle Highlights sind nur wenige Kilometer entfernt.