Radeln am Bauernhof

Auf zwei Rädern die Natur erleben

Bauernhof & Fahrrad – das perfekte Doppel

Du bretterst durch den Wald, unter deinen Reifen spritzt die Erde, und die Kühe grüßen von der Alm herüber.

Oder so: Du radelst genüsslich durch die Weingärten, hältst bei jeder Buschenschank, die dir ins Auge springt und verkostest regionale Schmankerl.

Oder so: Du steigst morgens auf dein Rennrad und freust sich auf den Fahrtwind, der um deinen Helm zischt, während du Kilometer bolzt.

Oder so: Oma und Opa haben die e-Bikes frisch aufgeladen, der Junior ist stolz auf seine ersten geschafften Kilometer, und das Kleine quietscht vergnügt aus dem Kindersitz. Die ganze Familie ist gemeinsam unterwegs.

Österreich ist mit seinen unzähligen Fahrradrouten und -trails das perfekte Urlaubsland für Radfahrer. Ob sportlich oder gemütlich – hier findet jeder Radler sein Urlaubsparadies. Die beste Ergänzung zum Radvergnügen findest du natürlich auf dem Bauernhof.

Radfahren: Gesund, cool & naturverbunden

Radfahren zählt zu den umweltfreundlichsten Fortbewegungsarten. Es ist klimaschonend, kostengünstig und die Gesundheit freut sich auch. Ein cooler Sport, der nie aus der Mode kommt und herrlich entschleunigt. Denn wer eine Landschaft strampelnd erkundet, hat mehr davon. Was das Radfahren noch kann? Es hält Beziehungen in Bewegung und ist deshalb die lässigste Form der „Paartherapie“. Man unternimmt etwas miteinander, teilt besondere Momente, man hält einander im Blick und achtet auf das gemeinsame Tempo – und hat dabei doch genügend Zeit, die eigenen Gedanken fließen zu lassen. Später hat man sich dann was zu erzählen. So entsteht neue Nähe.

Paar radfahren © Ralph Fischbacher

Unsere Hofempfehlungen für dich

Gut versorgt am Bauernhof und unterwegs

Dass euch bei so viel Bewegung auch ein rechtschaffener Hunger wächst, ist hierzulande kein Schaden. Allerorts findet ihr Jausenstationen, Buschenschanken und feine Gasthäuser mit regionalen Spezialitäten. Keine Angst – wer (im Schnitt) 400 Kalorien pro Stunde verbraucht, muss beim Schlemmen auch kein schlechtes Gewissen haben. Und da kommt wieder der Bauernhof ins Spiel, denn hier, wo die gesunden Lebensmittel herkommen, kannst du dich am besten mit neuer Energie versorgen.

Das wird ein Frühstück! Gleich nach dem Aufstehen laufen die Kinder in den Stall und holen die Eier ihrer Lieblingshühner aus den Nestern. Der Duft vom frisch gebackenen Bauernbrot durchweht das Haus, und dazu stellt die Bäuerin einen Aufstrich auf den Tisch, für den ihr am Vortag gemeinsam die Kräuter im Bauerngartl geerntet habt. Auch beim Butterrühren wart ihr dabei, und die Kühe, aus deren Milch der köstliche Käse gemacht wurde, kennt ihr alle beim Namen.

Familie beim Radfahren am Donauradweg © WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser

Boxenstopp am Bauernhof

Weitradeln ist voll im Trend und überhaupt nicht kompliziert. Schließlich gibt es in Österreich zahllose gut beschilderte Radwege quer durchs Land. Jedes Bundesland hat seine Highlights, da willst du keines auslassen: vom Neusiedlersee-Radweg im Osten bis zum Rheintal-Radweg im Westen, vom Donauradweg im Norden bis zum grenzüberschreitenden Alpe Adria-Radweg im Süden.

Mit Sicherheit findest du auf jeder Etappe ein romantisches Bauernhof-Quartier. Wenn du dann mit einem schnurrenden Kätzchen auf dem Schoß den Tag im Liegestuhl ausklingen lässt, bist du gut angekommen. Bei einem gesunden Abendessen kannst du dich für den nächsten Tag stärken und danach im Zirbenbett so richtig fein ausschlafen.

Radfahren in den Weingärten im Burgenland © Andi Bruckner

Qualität & Vertrauen

Mountainbiker aufgepasst!

Wow! In Österreich finden sich über 29.000 Kilometer offiziell freigegebene Mountainbike-Strecken! Das heißt, es ist niemals weit von eurem Urlaubsbauernhof zum nächsten Trail. Und dann gibt es noch ganz spezielle Übungsstrecken, auf denen ihr eure Geschicklichkeit testen könnt. Oder ganz was Neues probieren? Schon mal was von Gravelbiken gehört? Das ist eine herrliche Kombination aus Mountainbike und Rennrad, quasi der Mix aus zwei großartigen Welten, Querfeldein und Langstrecke. Und das bedeutet Spaß und Abenteuer ohne Ende.

uab_bv-Schladming-gruppe-mountainbiken

Genussradler

Man muss nicht jeden Tag sporteln, schon gar nicht im Urlaub! Zwischendurch will man auch mal faul sein oder nur eine kleine Spazierfahrt unternehmen. Vielleicht will ja einer von euch gelegentlich den Fahrradsattel gegen einen Pferdesattel tauschen? Oder ihr habt Lust, nur zum See radeln oder in den Nachbarort hinüber, auf ein Eis oder um an einer Weinverkostung teilzunehmen?

Manchmal fahren alle gemeinsam, dann will jeder wieder mal für sich sein. Mama nimmt an einer Radveranstaltung teil, Papa strampelt auf der Alm in den Sonnenaufgang, und die Kinder machen eine Radtour zum See.

Mit euren Rädern habt ihr auch ein Stück Freiheit eingepackt. Und diese ist, neben Natur, gesundem Essen und frischer Luft, ein Grundelement eures Bauernhof-Urlaubs. Übrigens gibt es allerorts Radverleihe, die erleichtern euch die Anreise und geben euch auch Raum für spontane Entscheidungen.

Radfahren im Sommer © Steve Haider

So viele tolle Möglichkeiten

Die Kärntner Seen-Schleife führt dich an zehn Seen und zwei Flüssen vorbei. Folge in Niederösterreich und dem Burgenland dem eisernen Vorhang, über 700 km durch Nationalsparks und Weingärten. Quere eine Traumkulisse auf dem Tauernradweg, oder begleite das Wasser am Innradweg, dem Ennsradweg oder dem Donauradweg, welcher sich mit seinen vielen Radlerbauernhöfen entlang der Strecke schon perfekt auf dich vorbereitet hat!

Egal, ob du es sportlich oder entspannt angehst, ob genüsslich oder spektakulär, ob du Kilometer oder Höhenmeter zählst, auf e-Bike setzt, auf das Mountainbike oder auf den ganz „normalen“ Drahtesel. Auf den gastfreundlichen Urlaubsbauernhöfen beginnt dein Tag jedenfalls genauso schön, wie er abends im kuscheligen Bauernbett endet.

Rastpause am Baum © Simone Lengauer

Für noch Unentschlossene

1. Reisezeitraum wählen

Wähle bequem über unser Formular rechts deinen Reisezeitraum.

2. Kostenlose Angebote anfordern

Klicke auf „kostenlos anfordern“ und schicke deine Anfragedaten zum Team von Urlaub am Bauernhof. Du erhältst per E-Mail mehrere passende Angebote direkt von den Urlaub am Bauernhof-Anbietern.

3. Sicher, fair und einzigartig

Wir garantieren dir eine faire und sichere Vermittlung deines perfekten Urlaubserlebnisses. Unsere zertifizierten Betriebe freuen sich schon auf dich!

Wähle dein Bundesland
Bei allen mit einem * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.
Newsletter Anmeldung

Mit unseren Bauernhof-Urlaubstipps bist du immer gut informiert.

Hier anmelden
Bub füttert Esel © Bernd Suppan
Andrea Sommerauer
Kontaktiere uns
Andrea Sommerauer
Sekretariat Bundesverband Urlaub am Bauernhof in Österreich T  +43-662-880202
E  office@urlaubambauernhof.at