Schlechtwetterprogramm: Spannende Erlebnisse am Bauernhof an trüben Tagen

Blogartikel // 13. Juli 2021
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Schlechtwetterprogramm: Spannende Erlebnisse am Bauernhof an trüben Tagen

Blitzblauer Himmel, Sonnenschein und angenehme Temperaturen: So ist uns das Wetter im Urlaub am liebsten. Manchmal kommt es aber anders als wir es uns wünschen. Ein Gewitter, Regenschauer oder eine ausgedehnte Schlechtwetterfront färben den Himmel plötzlich grau in grau. Anstatt traurig zu sein ist nun Programmwechsel angesagt.


Ich wurde beim Besuch beim „Stockhambauer“ in Kleinarl vom Schlechtwetter überrascht. Rund um den Hof habe ich einige Ideen für das Schlechtwetterprogramm am Bauernhof gesammelt. Die Erlebnisse und Urlaubstipps für trübe Tage liest Du hier im Beitrag und Du kannst sie auch im Video-Reisebericht sehen.

Geheimtipps vom Gastgeber

Beim Urlaub am Bauernhof wirst Du mit dem schlechten Wetter nicht allein gelassen. Wenn es nach einem trüben Tag aussieht, frag am besten Deine Gastgeber nach Tipps für das Schlechtwetterprogramm rund um den Bauernhof. Für mich hatten meine Gastgeber Martina und Christoph Gwehenberger beim „Stockhambauer“ gleich eine ganze Fülle an Ideen für Urlaubserlebnisse bei regnerischem Wetter. „Bei leichtem Regen ist eine kleine Wanderung immer möglich“, meint Christoph und erklärt mir einen kleinen Rundweg hinauf auf den Palfen.

wassertropfen © Gerhard Liebenberger

Der Wanderweg beginnt direkt hinter dem Bauernhof und ist für Familien in rund einer Stunde gut zu gehen. Er führt vorbei am Fischteich und der Wildbachverbauung hinauf auf den Berg. Entlang des Milchlehrpfads gibt es einiges Wissenswertes zum Thema Milch zu entdecken. Das Wissen kann nützlich sein, wenn Du im Stall mithelfen möchtest. Abenteuerlustige nehmen den direkten Weg entlang des Bachs. Durch die Schlucht führt auch ein Klettersteig. Auf der Brücke bei einem kleinen Wasserfall treffen die Wege wieder aufeinander. Vom Rundweg über den Palfen hast Du auch einen schönen Blick auf den Bauernhof und über das Tal. Die Wolken in den Bergen zeichnen ein mystisches Bild und die Tropfen glitzern auf den Pflanzen.


Eine weitere schöne und einfache Wanderung in Kleinarl führt z.B. rund um den Jägersee. Mit der Gästekarte kannst Du in den öffentlichen Verkehrsmittel in der Region kostenlos fahren, auch zum Jägersee. Andere Schlechtwetterausflüge kannst Du vom Stockhambauer z.B. in das Erlebnisbad „Wasserwelt“ in Wagrain oder für einen Bummel nach St. Johann und Flachau unternehmen.

stockhambauer © Gerhard Liebenberger

Kinder-Abenteuerland

Ein spannendes Schlechtwetterprogramm können Kinder auch in der Abenteuerland Hütte, gleich hinter dem Bauernhof erleben. Basteln, miteinander Spiele spielen, Darts und Bogenschießen sind bei jedem Wetter möglich. Als ich bei der Hütte vorbei komme basteln Matthias und Stefan gerade kleine Löwen. Begeistert erzählen sie mir von ihren Lieblingsbeschäftigungen im Abenteuerland. Zum Toben auf dem Spielplatz, Trampolin hüpfen oder fürs gemeinsame Brotbacken muss nicht die Sonne scheinen, sind die beiden überzeugt.

wolken-tal © Gerhard Liebenberger

Im Stall ist immer etwas zu tun

Auf dem Rückweg zum „Stockhambauer“ sehe ich Gäste bei den Ponys. Jeden Tag ist es möglich sie zu füttern, zu streicheln und auch auf ihnen zu reiten. Dann führt Bauer Christoph die Arbeit in den Stall. Erst wird ausgemistet, dann werden die Tiere gefüttert. „Du kannst die Kühe mit Heu füttern“, erklärt mir Christoph meine Arbeit. Während ich das Heu verteile, schauen die Gästekinder den Kälbern neugierig beim Trinken zu. Anschließend helfen sie beim Füttern der Schweine, Kaninchen, Meerschweinchen und Ziegen.

schafe © Gerhard Liebenberger

Für mich ist es immer ein interessantes Erlebnis die Vorgänge beim Melken der Kühe zu beobachten. Etwa die Hälfte der Milch wird an die Käserei im Tal geliefert. Dort entsteht der „Bio aus dem Tal“ Käse, wie z.B. der Bio-Bert, der Kleinarler Jausenkäse oder Cremetopfen. Wenn Du in einer Ferienwohnung beim „Stockhambauer“ Urlaub machst, kannst Du die verschiedenen Käsesorten direkt am Hof kaufen. Auch das dazu passende Brot kannst Du jeden Tag frisch bestellen. Ich genieße meine Bretteljause auf der Terrasse. Bei Schönwetter wird dort auch gegrillt.

bretteljause-bio-aus-dem-tal-kaese © Gerhard Liebenberger

Badeteich, ich komme!

Der Himmel bleibt bei meinem Besuch hartnäckig wolkenverhangen. Wer sagt, dass man nicht auch bei leichtem Regen in den Badeteich springen kannst? Das Wasser hat erfrischende 23 Grad. Du kannst Dich aber auch in der Sauna aufwärmen oder den Nachmittag kuschelnd mit Katze „Sterni“ verbringen. Meine Entscheidung fällt auf das kuschelig-warme Schlechtwetterprogramm.


Beim Urlaub am Bauernhof gibt es bei Schlechtwetter keinen Grund, um Trübsal zu blasen. Einfache Wanderungen sind auch bei leichtem Regen möglich. Viele Spiele machen auch drinnen, wie z.B. in der Abenteuerland Hütte Spaß. Einige Ferienhöfe, wie auch der Stockhambauer in Kleinarl, freuen sich, wenn Gäste bei der Arbeit im Stall mithelfen. Und so mancher Ausflug in die Umgebung kann Schwung in einen trüben Tag bringen.

gerhard-liebenberger © Gerhard Liebenberger