Nachhaltiger Urlaub am Ferienhof Breitenbaumer

Nachhaltigkeit, 08.08.2023, Urlaub am Bauernhof Oberösterreich

Urlaub am Bauernhof steht für nachhaltig urlauben. Wie das am Hof von Tamara Breitenbaumer am Ferienhof Breitenbaumer „Zick am Berg“ in der Nationalparkregion Kalkalpen in Oberösterreich umgesetzt und gelebt wird, erzählt sie im Interview.

 

Jetzt teilen!
Ferienwohnung Landzauber

Die Bäuerin und Urlaub am Bauernhof-Vermieterin legt großen Wert auf Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft, im Garten und in den Ferienwohnungen am Ferienhof Breitenbaumer "Zick am Berg" in der Nationalparkregion Kalkalpen in Oberösterreich. Tamara erzählt, wie sie sowohl Vorhandenes bestmöglich nutzt als auch neue Ideen einbringt, um möglichst zukunftsfreundlich zu handeln.

"Ich setze sowohl im eigenen Garten als auch in der Landwirtschaft auf Natürlichkeit.
Die Böden werden nicht ausgebeutet. Stattdessen gehen wir mit dem Kreislauf der Natur durchs Jahr."

Tamara Breitenbaumer

Urlaub am Bauernhof - ein nachhaltiges Urlaubsangebot

Generell werden bei Urlaub am Bauernhof bestehende Gebäude und Räume genutzt und an Gäste vermietet. Es muss keine zusätzliche Bodenfläche zugebaut werden. Der Bauernhof ist gleichzeitig auch das Unterhaltungsprogramm für die Gäste - ein natürliches Paradies für Eltern und Kinder. Am Bauernhof finden Gäste viele Ruheoasen, die zum Entspannen einladen. Nachhaltigkeit ist für Bäuerin Tamara auch persönlich ein großes Thema. Sie setzt sowohl im eigenen Garten als auch in der Landwirtschaft auf Natürlichkeit: „Die Böden werden nicht ausgebeutet. Stattdessen gehen wir mit dem Kreislauf der Natur durchs Jahr.“

Ein Bauernhof in besonderer Lage

Die Nationalparkregion Kalkalpen ist ein vielfältiges Ziel für Gäste. Auf kleinem Raum gibt es viele verschiedene Angebote, Sommer wie Winter. Gäste können also das Auto während des Urlaubs bequem stehen lassen und die nähere Umgebung entdecken. Besonders der Gleinkersee ist im Sommer beliebt zum Baden und Spazieren. In nur zehn Gehminuten Entfernung vom Ferienhof Breitenbaumer "Zick am Berg" liegt er quasi um die Ecke. Tamara erzählt, dass ihre Gäste immer häufiger mit dem Zug oder Fahrrad anreisen. Ein Urlaub ganz ohne Auto liegt heute mit der richtigen Planung also durchaus im Bereich des Möglichen.

Hochwertige Produkte direkt vom Hof

Als Milchviehbetrieb liegt der Schwerpunkt auf der Verarbeitung der frischen Milch. Familie Breitenbaumer stellt selbst Vollmilchjoghurt und Topfen her. Nebenbei backt Tamara selbst Bauernbrot, gerne auch zusammen mit den Gästen. Aus den Früchten des Gartens werden Marmeladen und Säfte produziert. Tamara verarbeitet allerlei von dem, was rund um das Haus wächst und die Natur ihr schenkt. Zusammen mit weiteren Produkten benachbarter Bauernhöfe könnenn Gäste viele regionale Produkte direkt am Hof kaufen. Wer beim Ferienhof Breitenbaumer "Zick am Berg" urlaubt, kann hochwertige Produkte genießen. Am Ursprung der Lebensmittel.

Nachhaltigkeit und schonender Umgang mit der Natur

Tamaras Urlaubsgäste sind oftmals bereits von sich aus an der Bewirtschaftung des Bauernhofs interessiert. „Meist fällt den Gästen selbst einiges auf, wie Nachhaltigkeit bei uns umgesetzt wird“, erzählt sie. In Gesprächen gibt sie ihre Werte und ihr Wissen gerne weiter. Gäste gehen so mit einem Wissensschatz über Tiere und Natur nach Hause. Besonders für Kinder sind diese Erfahrungen wichtig. Tamara erklärt schmunzelnd: „Gerne beobachte ich, wie die Kinder erkennen, dass die Milch nicht aus dem Milchpackerl im Kühlregal, sondern von der Kuh kommt.“ 

Für Bäuerin Tamara findet Nachhaltigkeit auch in der Tierhaltung ihren Ausdruck. Deshalb finden am Hof zwei Zackelschafe ein Zuhause. Diese Rasse ist geschützt und kommt selten vor. Tamara und ihre Familie schätzen die Artenvielfalt. Es lohne sich, nicht nur die leistungsstärksten und bekanntesten Tierrassen zu halten. Vom Wiesensalbei bis zur Färberkamille - über Wiesenblumen und Kräuter hat Tamara, ausgebildete Kräuterpädagogin, viel zu erzählen.

Verwertung des Bioabfalls

Gleich bei der Ankunft erfahren die Gäste, dass der Bioabfall auf den Misthaufen kommt. Dort verwerten die hofeigenen Hühner als Allesfresser den Abfall. Gemüse und Obst können die Gäste an die Ziegen, Hasen und Meerschweinchen verfüttern. Die Erzeugnisse der Hühner und Ziegen (Eier und Milch, zum Beispiel) werden wiederum verarbeitet. So entstehen am Hof selbst nachhaltige Kreisläufe.

Aus alt mach neu

Tamara findet Gefallen an dem, was für den einen oder die andere bereits frühzeitig in den Müll wandern würde. Liebevoll restauriert und dekoriert sie. So hat sie schon manches Unikat geschaffen. Vieles davon ist im wunderschönen Garten zu finden. Ein altes Fass wird zur Vintage-Regentonne, der alte Schlachtertisch zur Blumentopfablage und eine rostige Tischgarnitur durch einen neuen Anstrich zur hübschen Sitzgelegenheit. Diese Einstellung zieht sich durch den ganzen Betrieb. Auch im Stall werden rissige Kübel so lange verwendet, wie es nur möglich ist und nicht sofort ausgetauscht.

In den Ferienwohnungen werden Bienenwachstücher als wiederverwendbare Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie angeboten. Sogar die Putzschwämme sind selbstgehäkelt. Für solche Projekte lässt sich Bäuerin Tamara online auf Do-it-yourself Seiten inspirieren. Über ihre nachhaltigen Haushaltshelfer informiert sie in der Infomappe. Die Gäste können sich so umweltfreundliche Ideen mit nach Hause nehmen.

Am Ferienhof Breitenbaumer „Zick am Berg“ kannst du deinen nachhaltigen Urlaub verbringen und dich von so manch kreativer Ideen inspirieren lassen!

Zum Betrieb

Unterkunft buchen

Urlaub am Bauernhof Oberösterreich
48 Artikel
Alle Artikel von Urlaub am Bauernhof Oberösterreich

Weitere Artikel