Germknödel

Hofküche, 26.02.2018, Katharina Schwaiger

Wer kennt ihn nicht? Den Germknödel! Ein echter Klassiker bei den Nachspeisen (oder auch Hauptspeisen) auf den Skihütten im Winter!

10 Minuten
Zubereitung
40 Minuten
Kochzeit
mittel
Schwierigkeit
Jetzt teilen!
Germknödel vom Zittrauerhof, Gastein, Salzburger Land | © Zittrauerhof / Katharina Schwaiger

Zutaten

  • 100 ml
    Milch
  • 10 g
    Zucker
  • 20 g
    Germ (Hefe)
  • 270 g
    Weizenmehl glatt
  • 1
    Ei
  • 130 g
    Butter
  • 1/2 TL
    Salz
  • 500 ml
    Wasser zum Kochen
  • 40 g
    Powidlmarmelade
  • 40 g
    Mohn
  • 30 g
    Zucker

Zubereitung

4 Portionen

Mohn und Zucker mixen und auf die Seite stellen.

Germteig vorbereiten: am besten gelingt er, wenn alle Zutaten die gleiche Temperatur haben, sprich einfach alle Zutaten schon in der Früh aus dem Kühlschrank rausgeben. Milch, 10 g Zucker und Germ in Topf geben und leicht erwärmen. Mehl, Ei, 30 g Butter, Salz hinzugeben und danach das Milch-Zucker-Germgemisch reingeben, zu Teig verarbeiten und ein bisschen gehen lassen.
 

Den Teig in vier Stücke teilen (ich mache meist 6 kleine Germknödel draus), flach drücken und genau in der Mitte eine gute Marmelade (Heidelbeer oder Powidl) reingeben und Knödel draus formen (schauen, dass die Marmelade schön in der Mitte bleibt, keine zu flüssige Marmelade verwenden!). Germknödel formen und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Man kann auch die doppelte Masse machen und dann nach der Gehzeit die Hälfte einfrieren – klappt super !
 

In einem breiten Topf halbvoll Wasser einfüllen und dann eine Windel oder ein Geschirrtuch nehmen und oben beim Topfrand das Tuch mit einem starken Gummiband oder Schnur fixieren. Das Wasser zum Kochen bringen und die Germknödel auf das Geschirrtuch drauf geben, danach mit hohen Deckel zumachen.
 

Parallel dazu gibt man eine gute Bauernbutter in einen Topf, lässt die Butter zergehen und richtet das Mohn-Zuckergemisch in einem Schüsselchen her. Nach ca. 10 Minuten sind die Germknödel fertig!

Mahlzeit!

Katharina Schwaiger
Zittrauerhof in Gastein, 1 Artikel
Alle Artikel von Katharina Schwaiger

Weitere Artikel