Von Null auf Urlaub in wenigen Sekunden

Hofgeschichten, 04.07.2021, Marlies Glatz

Eine intakte Natur, das authentische Miteinander von Tradition und Innovation sowie die herzliche Gastfreundschaft kombiniert mit einem echten Bauernhoferlebnis, ergeben die perfekte Symbiose am Biobauernhof Neusacher-Moser. Und das sind nur einige wenige gute Gründe für einen Urlaub am Weißensee in Kärnten.

Jetzt teilen!
Kinder am Stand-Up Paddle am See | © Urlaub am Bauernhof Kärnten/ Daniel Gollner

Wer in den gängigen Suchmaschinen “Wasser + Berge” und “Bauernhof mit Tieren” eingibt, ist vom Urlaub am Bauernhof nicht mehr weit. Genau auf diesem Weg ist Jan mit seiner Familie aus dem norddeutschen Oldenburg das erste Mal auf der österreichischen farmholidays-Website gelandet, wo nach kurzer Suche der Kärntner Bauernhof Neusacher-Moser direkt online gebucht wurde. Das war im Jahr 2012 - seitdem reist die mittlerweile fünfköpfige Familie jedes Jahr an den Weißensee. “Hätte man mir vor zehn Jahren gesagt, dass ich acht Mal am gleichen Ort Urlaub machen werde, ich hätte lediglich gelacht.” Doch diese Location-Treue hat seine Vorteile: „In Kärnten angekommen ist man sofort im Urlaubsmodus. Nach so langer Zeit kennt man wirklich alles. Die Auszeit vom Alltag beginnt von der ersten Sekunde an.”

Stressfreie und umweltschonende Anreise mit dem Zug

Erholsam ist demnach bereits die Anreise. Nach einer anstrengenden Anfahrt mit dem Auto im ersten Jahr war für die Familie bald klar: Sie reist zukünftig mit der Bahn an. “Wir ersparen uns nicht nur den Stress auf der Autobahn, auch für die Kinder ist es im Zug viel entspannter.” Denn während dieser praktisch von Bremen bis nach Kärnten durchfährt (derzeit 1x Umstieg in München/Salzburg und 1x Spittal Millstättersee bis nach Greifenburg-Weissensee), warten im örtlichen Tourismusbüro E-Autos zum Verleih, ein Shuttle-Service und zahlreiche Fahrräder für Groß und Klein. Das Auto vermisst man vor Ort also nicht. Zudem ist es kostengünstiger und einfach nachhaltiger.

Umweltfragen beschäftigen den Bremer, der selbst mittlerweile überzeugter Elektro-Autofahrer ist, schon länger. “Wenn sich nicht bald was tut, sieht es schlecht aus für unser Klima. Die Frage ist: Was kann jede*r Einzelne in Sachen Nachhaltigkeit im Urlaub tun?” Am besten sei es immer noch, das Auto nach Möglichkeit überhaupt stehen zu lassen, meint der 40-Jährige, der es genießt, dass in der Region das mobile Angebot für Urlauber, die ohne Fahrzeug hier sind, so gut ausgefeilt ist.

“Wir reisen bequem und entspannt mit Zug und Bus an, werden herzlich empfangen und wenige Augenblicke später können wir schon in den See springen – besser geht es nicht.“

Vielfalt der Möglichkeiten

Ebenso ausgefeilt und doch authentisch ist das einzigartige Angebot, das die norddeutsche Familie am Bauernhof Neusacher-Moser vorfindet. “Es ist die Ungezwungenheit und Entspanntheit kombiniert mit herzlicher Gastfreundschaft, die unseren Urlaub am Bauernhof so angenehm machen. Man merkt einfach, dass Thomas und seine Familie gerne Gastgeber sind.”, zählt Jan einige der Gründe auf, warum dieser Hof, welcher bereits seit 700 Jahren im Besitz der Familie Winkler ist, zum Urlaubsort des Herzens wurde.

Das Eingebunden sein im Bauernhofleben, die natürliche Umgebung und die atemberaubende Landschaft mit dem Weißensee als zentralen Ort des Geschehens seien weitere Gründe für die jahrelange Treue. „Wir haben alles, was wir uns wünschen: Wunderbare Berge, die sich optimal für Familienwanderungen oder Mountainbiketouren anbieten, zahlreiche Tiere am Hof, die nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringen und ein eigener Badestrand quasi eine Fußlänge vom Bauernhof entfernt.” Schwimmen und Plantschen im höchstgelegenen Badesee der Alpen, dessen Wasserthermometer im Sommer auf bis zu 25 Grad klettert, stehen ganz oben auf der To-Do-Liste. Zudem wird das Ruderboot oder SUP benutzt oder mit großer Hingabe ein Staudamm gebaut.

Freiheit auf Zeit für Jung und Alt

Neben den typischen Freiluftaktivitäten am und im Wasser kommt das Bauernhof-Erlebnis nicht zu kurz: Die Kinder spielen entweder mit den Tieren am Hof, Helfen bei der Heuernte, vergnügen sich im Fitnessraum oder machen eine Traktorfahrt auf die Alm, um dort die frisch gemolkene Milch abzuholen. Die Frage, was denn am nächsten Tag für die Kleinen am Programm stehen könnte, ergibt sich von selbst. “Wir sehen unsere Kinder oft den ganzen Tag lang nicht.” Sie schauen meist nur kurz zum Essen vorbei. Genug Gelegenheit also für die Großen, ein wenig zu entspannen. Denn wenn es den Kindern gut geht, haben auch die Eltern Urlaub. “Nur wenn Altbäuerin Brigitte einen ihrer köstlichen Kaiserschmarren zubereitet, rennt sprichwörtlich das ganze Haus zusammen”, lacht Jan, der es sehr zu schätzen weiß, dass sich die Kinder so frei bewegen dürfen.

Die Sprösslinge genießen ihre Freiheit während des Kärnten-Urlaubs sehr. “Natürlich stehen zu Hause ebenfalls Spiel & Spaß im Vordergrund, aber wenn wir hier über blühende Sommerwiesen laufen können und schon mit wenigen Schritten am See sind, ist das einfach etwas anderes”, erzählt die Älteste der drei Kinder, die letztes Jahr ihren 12.ten Geburtstag feierte. Die junge Bremerin genießt es, dass das eigene Handy für zumindest 14 Tage im Jahr in den Hintergrund rückt und getrost beiseite gelegt werden kann. Die kostbaren Momente im Urlaub wollen genossen werden. Da lenken die allgegenwärtigen Mobile Devices nur unnötig ab und werden höchstens für ein schnelles Erinnerungsfoto aus der Tasche gezogen. Völlig neu ist für die Familie die Kärntner Berg- und Seenlandschaft. “Bei uns in Bremen ist das Gelände völlig ebenmäßig. Es bringt eine ganz andere Perspektive, wenn man auf den Berg hinauf wandert oder mit dem Stand up Paddle das andere Seeufer erkundet.”

"Man merkt einfach, dass Thomas und seine Familie gerne Gastgeber sind.”

Perspektivenwechsel am Lago Bianco

Den See von einer anderen Seite kennenlernen kann man auch mit einer Traktorfahrt in die Berge. Jungbauer Thomas nimmt seine Gäste gerne mit auf die Alm, um ihnen dort die Möglichkeit zu geben, beim Melken der hofeigenen Kühe zu helfen. Als besonderes Erlebnis gilt die gemeinschaftliche Wanderung mit allen zusammen auf den Spitzegel. Von dessen Gipfelkreuz lässt sich die faszinierende Schönheit des funkelnden weiß-türkisblauen Sees, der schon so manchen Weltenbummler an tropische Gewässer erinnerte, aus der Ferne bestaunen.

Zu den Highlights am “Lago Bianco”, wie der Weißensee gerne genannt wird, gehört die alljährliche Bootsparade. Einen Sommer durfte die Urlaubs-Familie aus Deutschland das Ruderboot schmücken: “Wir haben aus Schilf ein wunderschönes Schild gebastelt und sogar eine Auszeichnung bekommen. Aber vor allem hatten wir einen Riesenspaß.” Am Boot zeigt sich der See wieder von einer ganz anderen Seite. Umgeben sein von dessen glasklaren und trinkwasserreinen Wasser, in dem sich die Farben der untergehenden Sonne widerspiegeln, während man abends mit dem Ruderboot den Wasserweg ins Ortszentrum wählt: Das sind Urlaubserlebnisse, die man nicht so schnell wieder vergisst.

"Wenn es den Kindern gut geht, haben auch die Eltern Urlaub."

Der Weg zur Karibik in den Alpen

Wer auf der Suche nach unvergesslichen Abenteuern in unberührter Natur ist, wird beim Neusacher Moser fündig werden. Schwimmen, Angeln, Wandern, Mountainbiken im Sommer und Skifahren, Eislaufen, Langlaufen, Skitouren im Winter sind nur einige wenige Aktivitäten am Weißensee.

Auch kulinarisch hat der Biobauernhof einiges zu bieten: Urlauber können miterleben, wie aus einem hochwertigen Rohprodukt eine Vielzahl von veredelten Köstlichkeiten, wie Butter, Schinken oder Speck entstehen. Und wer will, kann einfach nur die Ruhe am größtenteils unverbauten See genießen und für einen Moment die Seele baumeln lassen.

Zwar war Jan mit seiner Familie zwischendurch einmal an der Nordsee im Urlaub, das darauffolgende Jahr zog es sie wieder nach Kärnten. “Die Kinder wollten wieder an den Weißensee zurückkehren. Da gab’s keine Diskussion.” Eine Entscheidung, getroffen in wenigen Sekunden.

Mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union (LE 14-20)

Zum Betrieb

Unterkunft buchen

Marlies Glatz
Assistenz, 25 Artikel
Alle Artikel von Marlies Glatz

Weitere Artikel