Weihnachtsbräuche am Arlberg

Weihnachten am Bauernhof, 26.11.2021, Elisabeth Freundlinger

Familie Tuttner vom Winkelhof erzählt von „geheimen“ Früchtebroten im Hofladen, Weihnachtsvorbereitungen mit Gästen, Raunächten, ganz speziellen Glücksbringern, Weihnachtsmenüs und dem Christtag. Außerdem teilt Oma Adelgunde das Rezept für ihr leckeres Apfelbrot mit uns.

Jetzt teilen!
Geschenkkisterl mit Salz und Brombeerlikör in Vorarlberg | © Urlaub am Bauernhof

Bauernadvent

„Vor Corona haben wir immer einen Bauernadvent zelebriert, das war ein wunderschönes Ereignis. Leider mussten wir zuletzt darauf verzichten“, erzählt Martina Tuttner vom Familienbauernhof Winkelhof im Vorarlberger Klösterle am Arlberg. „Ein Highlight war für uns dabei immer das gemeinsame Adventkranzbinden am Hof. Wir haben dazu Glühmost getrunken, Kekse gegessen … und miteinander geplaudert.“

Heuer werden zwar wie üblich die schönen, von der Bäuerin höchstpersönlich gebundenen Kränze ausgestellt und verkauft, aber auf das gesellschaftliche Drumherum muss leider auch dieses Jahr verzichtet werden.

Stimmungsvoll durch die Weihnachtszeit

Das Fest selbst feiern die Tuttners in der Familie, an den Vorbereitungen nehmen die Gäste der zwei Ferienwohnungen am Hof aber gern teil. Die Urlaubsgäste kommen vor allem zum Wintersport hierher – schließlich liegt der Winkelhof in einer der schönsten Schiregionen Österreichs. Umso schöner, wenn sie hier auch eine von der Bäuerin liebevoll gestaltete weihnachtliche Atmosphäre vorfinden. So steht bei der Ankunft der Gäste schon ein rustikal geschmückter Christbaum in der Ferienwohnung breit.

Stimmungsvoll geht es auf dem Winkelhof durch die ganze Vorweihnachtszeit: „Am ersten Adventwochenende backen wir unser Früchtebrot. Das Rezept dafür ist schon ganz alt und wird nur von Mutter zu Tochter, von Oma zu Enkelin weitergegeben. „Deshalb werde ich es euch hier auch nicht verraten“, schmunzelt Martina. „Aber in unserem Hofladen bieten wir das Früchtebrot an, genauso wie all‘ unsere anderen hausgemachten Spezialitäten. Da gibt es auch Marmeladen, Würste, Sirupe, Liköre, Kräutersalze, Suppengewürze und Bergkäse, den die Nachbargemeinde anliefert. Viele Gäste finden hier die richtigen Weihnachtsgeschenke für daheim!“

Praktisch, dass man im Hofladen (auch online) Weihnachtskistchen bestellen – und individuell bestücken kann!

Am 24. Dezember schmücken im Winkelhof alle miteinander – Familie und Gäste – den Christbaum im Hof. Dass dazu auch Kekse gegessen und Glühwein getrunken wird, versteht sich von selbst. Einem alten Brauch folgend stellen die Bauern einen Korb mit Heu vor die Stalltüre, damit es für die Tiere das ganze Jahr über genug Futter gibt.

Wie vielerorts in Österreich werden auch in Vorarlberg zu Weihnachten Haus und Hof geräuchert. Die Kräuterzusammenstellung wird am Winkelhof von der Oma zusammengestellt und selbstverständlich zuvor vom Pfarrer geweiht. Wenn die Tuttners mit der duftenden Kräuterpfanne durchs Haus gehen, sind auch die Gäste mit dabei.

Danach ziehen sich die Familien für die persönliche Feier zurück. Bei der Bauersfamilie am Winkelhof werden abends traditionellerweise Kalbsbratwürste mit Kartoffelsalat aufgetischt. Um 23 Uhr geht die Familie in die Mette. Für die Gastfamilien ist es da meistens schon zu spät – auf einem Kinderbauernhof kehrt schließlich immer früh Ruhe ein.

 

Am nächsten Morgen, dem Christtag, erwartet die Gäste ein von der Bäuerin hausgemachter Zopf. Frisch gestärkt geht’s nach diesem festlichen Frühstück gleich ab auf die Familienpiste!

Und weil das Rezept vom Früchtebrot der strengen Geheimhaltung unterliegt, hat uns Martina Tuttner ein anderes mitgebracht:

Apfelbrot nach Oma Adelgunde 

Zutaten:

750 g Äpfel, 250 g Zucker, 250 g Rosinen, 150 g Mandeln oder Nüsse, 1 EL Kakao, 1 EL Rum, 1 TL Zimt, 1 Prise Salz,  1 1/2 Backpulver, 500 g Mehl 

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, würfelig schneiden und mit Zucker in einer Schüssel vermischen. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Rosinen, Mandeln oder Nüsse, Kakao, Rum, Zimt, Salz, Backpulver, Mehl mit der Fruchtmasse vermischen und alles in eine Kastenform gießen..
Bei 200 Grad etwa 50-60 min backen – ich wünsche gutes Gelingen! 

Zum Betrieb

Unterkunft buchen

Elisabeth Freundlinger
Urlaub am Bauernhof Österreich, 15 Artikel
Alle Artikel von Elisabeth Freundlinger

Weitere Artikel